Startseite>Mail-Archivierung mit Benno auf dem RasPi
Aus Raspberry Pi Geek 08/2017

Mail-Archivierung mit Benno auf dem RasPi (Seite 3)

Auch dafür gibt es ein Thunderbird-Addon, aber einfacher funktioniert es mit dem Archivmail-Skript. Das Python-Skript [5], ein Fork des Archivmail-Projekts [6], arbeitet im Grunde recht simpel: Per Kommandozeile gesteuert kopiert oder verschiebt es Nachrichten, die älter als x Tage oder älter als Datum y sind, in eine Archivdatei. Das Original erzeugt dabei komprimierte Mbox-Files, der Fork exportiert die E-Mails gleich im EML-Format als Einzeldateien (Listing 4).

Listing 4

 

$ archivemail -d 60 -e /tmp/mail2benno mail/*
$ scp -r /tmp/mail2benno [email protected]:/tmp
$ ssh [email protected]
$ sudo  import-mails /tmp/mail2benno

Das erste Kommando verschiebt alle Nachrichten, die älter als 60 Tage sind, aus allen Mailordnern unterhalb des Verzeichnisses mail in das Verzeichnis /tmp/mail2benno/. Anschließend kopiert das zweite Kommando das komplette Verzeichnis auf den RasPi – ersetzen Sie hier raspberrypi.local durch den Hostnamen beziehungsweise die IP-Adresse Ihres Geräts. Das vierte Kommando ruft dann das Skript aus Listing 3 auf dem Archivserver auf und kopiert die Dateien in die Inbox von Benno.

Das mächtige Archivemail-Skript bietet verschiedene Optionen. Eine kurze Erklärung rufen Sie mit dem Schalter -h ab. Die Erweiterung --all etwa exportiert alle E-Mails. Vorsichtige Naturen nutzen die Option --copy: Damit bleiben die Nachrichten zunächst in der Mbox erhalten. Nach erfolgreicher Archivierung holt ein zweiter Lauf mit --delete das Löschen dann nach.

Neben Mbox-Dateien unterstützt Archivemail auch andere lokale Mail-Formate. Außerdem erlaubt das Skript die Archivierung von Nachrichten, die auf entfernten IMAP-Servern liegen. Wer einen eigenen IMAP-Server betreibt, lässt das Skript aber sowieso direkt auf dem Server laufen.

Fazit

Mit Benno realisieren Sie schnell und unkompliziert ein Mailarchiv. Das regelmäßige Archivieren von Nachrichten macht nur wenig Arbeit, als Lohn der Mühe winkt eine schnelle Volltextsuche in den E-Mails per Webbrowser von allen Geräten im LAN.

Diese sicher nicht triviale Anwendung straft auch all jene Lügen, die den RasPi erst dann für ernsthafte Aufgaben als geeignet ansehen, wenn er Gigabit-Ethernet und USB 3 unterstützt. Außer für das schnelle Kopieren von großen Dateien eignet sich der Kleinrechner schon heute für die Mehrzahl aller Aufgaben im häuslichen Umfeld. 

Der Autor

Bernhard Bablok arbeitet bei der Allianz Technology SE als SAP-HR-Entwickler. Wenn er nicht Musik hört oder mit dem Radl respektive zu Fuß unterwegs ist, beschäftigt er sich mit Themen rund um Linux, Programmierung und neuerdings Kleincomputer. Sie erreichen ihn unter mailto:[email protected].

Infos

  1. E-Mails von mehreren Geräten aus lesen: Bernhard Bablok, “Sammelstelle”, RPG 03-04/2017, S. 52, http://www.raspi-geek.de/38710
  2. Benno MailArchiv: http://http:/www.benno-mailarchiv.de
  3. ImportExportTools: https://freeshell.de/~kaosmos/mboximport-en.html
  4. Mbox2eml: https://sourceforge.net/projects/mbox2eml/
  5. Archivemail-Fork des Autors: https://github.com/bablokb/archivemail
  6. Archivemail: http://archivemail.sourceforge.net
DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 6 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
€0,99 – Kaufen
RASPBERRY PI GEEK KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland