Startseite>Aktuelle Software im Kurztest
Aus Raspberry Pi Geek 02/2020

Aktuelle Software im Kurztest

Angetestet

Uwe Vollbracht

Wget-Alternative Aria2 1.35.0, Bwlog 0.2.4 zeigt den LAN-Datendurchsatz, Miller 5.6.0 verarbeitet CSV-Dateien, der Editor-Winzling Ne 3.2.1 spart Ressourcen.

Datensauger

Mit dem universellen Download-Manager Aria2 1.35.0 laden Sie komfortabel Daten aus dem Netz herunter.

An Download-Managern besteht unter Linux kein Mangel. Ein sehr leistungsfähiger Vertreter dieser Klasse ist Aria2. Im Gegensatz zu Klassikern wie Wget unterstützt er eine Vielzahl von Protokollen. Neben HTTP und FTP gehören dazu SFTP, Bittorrent und Metalink. Darüber hinaus besticht das Tool durch einen großen Funktionsumfang. Neben einer schnellen Datenübertragung bietet es Möglichkeiten, um die verfügbare Bandbreite bestmöglich auszunutzen, etwa indem es eine Datei parallel aus unterschiedlichen Quellen herunterlädt. Dabei dürfen Sie unterschiedliche Protokolle verwenden.

Das Programm unterteilt die Datei in sogenannte Chunks. Der Parameter -k legt deren Größe fest. Die maximale Anzahl der parallelen Verbindungen geben Sie mit -j vor. Stehen für eine Datei mehrere Download-Quellen bereit, übergeben Sie die Download-Server als Parameter. Standardmäßig öffnet Aria2 immer nur eine Verbindung pro Gegenstelle, was Sie bei Bedarf mit dem Parameter -x jedoch anpassen. Um mehrere Dateien in einem Durchlauf herunterladen, schreiben Sie deren URLs in eine Textdatei. Wie von Wget gewohnt, enthält jede Zeile nur einen Download-Link.

Bricht die Übertragung ab, nimmt Aria2 beim Neustart mit dem Parameter -c die Übertragung ab der letzten bekannten Position wieder auf, vorausgesetzt, der Server auf der Gegenseite unterstützt diese Funktion, die es nur für die Protokolle HTTP und FTP gibt. Besonders interessant ist der Parameter --dry-run, mit dessen Hilfe Sie die Konfiguration vor dem Einsatz prüfen. Die Software kontrolliert die Syntax und die Verfügbarkeit der zu übertragenden Dateien in den Quellen, transferiert aber keine Daten.

Aria2 blickt auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück und liegt schon länger in den Raspbian-Repositories, aus denen Sie eine ältere Version via Apt installieren. Die aktuelle Version auf Github korrigiert einige Fehler und entfernt die Unterstützung für veraltete SSL- und TLS-Protokolle.

Aria2 1.35.0

 

Lizenz: GPLv2

Quelle: https://aria2.github.io/

Überwacher

Mit Bwlog 0.2.4 behalten Sie den Datendurchsatz jederzeit im Blick.

Mit dem in Go implementierten Werkzeug Bwlog steht eine einfache und schlanke Möglichkeit bereit, den Datendurchsatz auf einem Raspberry Pi im Auge zu behalten. Der Entwickler stellt im Github-Repository Binärpakete für alle gängigen Distributionen bereit, nach dem Entpacken ist das Tool sofort einsatzbereit. Die übersichtliche Konfiguration und erfolgt per Parameterübergabe auf der Kommandozeile. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen kommt Bwlog ohne die Rechte eines Administrators aus. Wer Bwlog bei jedem Systemstart aktivieren möchte, findet auf der Github-Seite eine Anleitung zum Erstellen eines entsprechenden Systemd-Services.

Für das einfache Mitschneiden einer Schnittstelle geben Sie beim Aufruf mit -i den Namen der Schnittstelle an, gefolgt vom Verzeichnis, in dem das Programm die erfassten Daten speichert. Um mehrere Schnittstellen zu erfassen, geben Sie diese als kommaseparierte Liste an. Das Tool speichert die erfassten Daten im CSV-Format. Dabei unterscheidet es zwischen täglichem und monatlichem Durchsatz. Zum Archivieren der erfassten Daten aktualisiert das Tool alle 60 Sekunden seine CSV-Dateien. Mit dem Parameter -s ändern Sie dieses Intervall.

Bwlog stellt über eine eigene Engine eine kleine Weboberfläche bereit, in der Sie den Datendurchsatz in Echtzeit sehen. Geben Sie nichts anderes vor, reichen Sie diese auf allen Schnittstellen an Port 8080. Mit dem Parameter -l geben Sie eine Schnittstelle und einen anderen Port vor. Um den Zugriff auf die Weboberfläche zu beschränken, setzen Sie mit -p einen Benutzernamen und ein Passwort. Für eine verschlüsselte Kommunikation stehen die Parameter --sslcert und -sslkey bereit. In der Oberfläche stellt das Programm für jedes Interface einen Echtzeit-Graphen dar. Über die Reiter am oberen Fensterrand wechseln Sie zwischen den Schnittstellen.

Bwlog 0.2.4

 

Lizenz: MIT

Quelle: https://github.com/axllent/bwlog

Tabulator

CSV-Dateien bearbeiten Sie komfortabel mit Miller 5.6.0.

Wer Dateien im Format CSV oder JSON auf der Konsole anpassen oder bearbeiten möchte, musste dazu bisher Tools wie Awk, Sed und Sort in eigenen Skripten kombinieren. Mit Miller, kurz mlr, steht ein Tool bereit, das die Arbeit in vielen Fällen erleichtert. Das Programm vereint viele Funktionen bewährter GNU Tools wie Awk, Cut, Join oder Sed. Als Ausgabeformat beherrscht es neben CSV auch JSON. Mit Parametern wie --ixtab oder --ipprint formatieren Sie die Ausgabe weiter. Stört dabei die Kopfzeile, geben Sie Miller den Parameter --headerless-csv-output mit.

Standardmäßig nutzt die Software die Feldtrenner des jeweiligen Formats; mit Parametern wie --rs oder --fs geben Sie alternative Zeichen vor. Weitere Parameter ermöglichen das Abgrenzen der einzelnen Felder durch Anführungszeichen oder deaktivieren das Abgrenzen ganz. Um den Inhalt einer CSV-Datei zu bearbeiten, stehen verschiedene Unterbefehle zur Verfügung, sogenannte Verbs. Sie dürfen aus über 40 Verbs wählen. Neben GNU-ähnlichen Befehlen wie stehen komplexere Kommandos wie Regularize, Reorder, Filter oder Group-by bereit. Über sogenannte Funktionen kombinieren Sie bei Bedarf die Inhalte der Spalten. Hier stehen über 60 Funktionen bereit. Die Palette reicht von einfachen arithmetischen Funktionen wie Plus-Minus über Sinus und Logarithmus bis zum Verarbeiten von Zeichenketten mit Funktionen wie Toupper, Strlen oder Sub sowie booleschen Funktionen. Die Manpage enthält eine vollständige Übersicht sowie Beispiele.

Die Ausgabe dürfen Sie in einer Datei speichern oder an die Standardausgabe übergeben. Mittels Pipes reichen Sie die Daten bei Bedarf an andere Tools weiter. Das aktuelle Raspbian enthält eine ältere Version von Miller, das neueste Release kompilieren Sie aus den Quellen.

Miller 5.6.0

 

Lizenz: BSD

Quelle: https://github.com/johnkerl/miller

Schreibzwerg

Der gertenschlanke Editor Ne 3.2.1 glänzt besonders auf Systemen mit wenig Ressourcen.

Suchen Sie noch nach einem kleinen, kompakten Allround-Texteditor, sollten Sie einen Blick auf Ne werfen, der besonders sparsam mit den Systemressourcen umgeht. Damit empfiehlt er sich unter anderem für den Einsatz via SSH auf schmalbandigen Verbindungen. Aufgrund der Posix-konformen Implementation läuft der Editor auf zahlreichen Plattformen. Ursprünglich stammt Ne aus der Amiga-Welt und wurde von Turbotext inspiriert. Eine ältere Version finden Sie im Raspbian-Repository, das aktuelle Release korrigiert einige Fehler und verbessert das Verarbeiten von Markdown-Syntax.

Die Software besticht nach dem Start mit einer schlichten Oberfläche, lediglich die Statusleiste am unteren Rand fällt auf. Mit dem Tastenkürzel [Meta]+[F9] gelangen Sie in die Menüleiste, über die der Editor die wichtigsten Funktionen bereitstellt. Sie navigieren mit den Cursor-Tasten durch die Menüs. Einige Funktionen, wie etwa das seitenweise Blättern, erreichen Sie für den direkten Zugriff über Tastenkürzel.

Sie dürfen mit Ne mehrere Dateien parallel öffnen. Eine Leiste mit Reitern, die die geöffneten Dateien anzeigt, bietet das Tool allerdings nicht; Sie wechseln mit [F2]+ und [F3] zwischen den Dateien. Besonders hilfreich ist der unbegrenzte Puffer für die Funktionen Löschen und Wiederherstellen. Voreilige Anpassungen fallen damit nicht fatal aus. Beim Suchen und Ersetzen dürfen Sie reguläre Ausdrücke einsetzen. Zum Aufzeichnen wiederkehrender Arbeiten bietet das Tool einen einfachen Makro-Rekorder. Eine Übersicht aller Funktionen sowie eine Reihe von Tipps und Tricks finden Sie in der Dokumentation auf der Projektseite.

Ne 3.2.1

 

Lizenz: GPLv3

Quelle: http://ne.di.unimi.it/

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 2 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
€0,99 – Kaufen
RASPBERRY PI GEEK KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland