Startseite>Syncloud verwandelt den RasPi per Mausklick in einen Server
Aus Raspberry Pi Geek 06/2017

Syncloud verwandelt den RasPi per Mausklick in einen Server (Seite 2)

Abbildung 6: Das webbasierte Nextcloud-Frontend erreichen Sie im Browser über eine von Syncloud eingerichtete Subdomain.

Abbildung 6: Das webbasierte Nextcloud-Frontend erreichen Sie im Browser über eine von Syncloud eingerichtete Subdomain.

Der Dienst steht sofort im vollen Umfang zur Verfügung (Abbildung 6). Auch der Zugriff von außen über WebDAV-fähige Dateimanager wie Files (über die URL http://davs://nextcloud.<I>name<I>.syncloud.it/remote.php/dav/) oder der Nextcloud-Client für Android funktionieren sofort – sofern Sie den externen Zugriff erlaubt haben (Abbildung 7).

Abbildung 7: Mit der entsprechenden Erlaubnis funktioniert der Zugriff auf den Syncloud-RasPi auch aus dem Mobilfunknetz.

Abbildung 7: Mit der entsprechenden Erlaubnis funktioniert der Zugriff auf den Syncloud-RasPi auch aus dem Mobilfunknetz.

Fazit

Wer frisch in die Welt des Raspberry Pi einsteigt, muss in der Regel viel lernen. Der Umgang mit RasPi-Images, Linux-Kommandos, das Installieren von Paketen sowie das Konfigurieren von Diensten und des lokalen Netzes lässt die Lernkurve steil ansteigen.

Syncloud nimmt Ihnen hier viel Arbeit ab: Per Mausklick lässt sich der RasPi in einen Nextcloud/Owncloud-Server oder Mailserver verwandeln. Zudem erübrigt Syncloud das manuelle Einrichten einer DynDNS-Adresse und übernimmt die Konfiguration des Routers. Damit lässt sich der Syncloud-RasPi, sobald Sie die entsprechende Option aktivieren, ohne weitere Konfiguration aus dem Internet erreichen.

Was Einsteigen viel Arbeit abnimmt, erschwert fortgeschrittenen Anwendern jedoch die Arbeit: Bislang kann man die Netzwerkkonfiguration nicht von Hand anpassen, sodass der Betrieb von Syncloud eventuell mit anderen Netzwerkgeräten wie einem NAS kollidiert. Die Ports 80 und 443 müssen im Router frei bleiben, damit sich Syncloud diese per UPNP (oder alternativ per statischem Forwarding) weiterleiten kann. Eine Option, die vom System genutzten Ports manuell anzupassen, wollen die Entwickler allerdings demnächst bereitstellen. 

Glossar

UPNP

Universal Plug and Play basiert auf einer Reihe von standardisierten Netzwerkprotokollen, über die sich diverse elektronische Geräte (Drucker, Audio-Geräte, WLAN-Router) ansteuern lassen. Aus Sicherheitsgründen ist die Funktion in manchen Router in der Grundkonfiguration deaktiviert.

DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 5 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
€0,99 – Kaufen
RASPBERRY PI GEEK KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland