Startseite>Mit Imaginary Teleprompter Texte einsprechen
Aus Raspberry Pi Geek 06/2020

Mit Imaginary Teleprompter Texte einsprechen (Seite 2)

Sie haben auch die Möglichkeit, einen bereits in Libre- oder OpenOffice formulierten Text in die Software zu importieren. Dazu klicken Sie auf das Diskettensymbol links oberhalb der Schalterleiste. Daraufhin öffnet sich links eine vertikale Optionsleiste, in der Sie die Funktionen Import Files und Add Files finden.

Zum Import eines Texts öffnen Sie den Dialog Import Files und wählen im Dateimanager das gewünschte Dokument aus. Ein Klick auf Add Files fördert dagegen einen kleinen Dialog zutage, der zur Eingabe eines Dateinamens auffordert. Diesen verwendet das Programm anschließend für die neue Datei, die Sie im Editorbereich bearbeiten.

Editierfunktionen

Imaginary Teleprompter bietet zahlreiche Editieroptionen für den Text: So ändern Sie bei Bedarf Art, Größe und Attribute der Schrift sowie die Textausrichtung. Diese Anpassungen tragen dazu bei, besondere Merkmale optisch hervorzuheben, beispielsweise Betonungen einzelner Begriffe.

Der Dialog zum Suchen und Ersetzen von Begriffen ermöglicht das Bearbeiten ausgewählter Textsequenzen oder einzelner Begriffe. Weitere Bearbeitungsfunktionen umfassen das Einfügen und Verwalten von Tabellen, Grafiken oder Formeln. Auch eine sprachabhängige Rechtschreibprüfung bringt der Editor mit, wobei sich die einzelnen Wörterbücher frei auswählen lassen.

Der Einarbeitungsaufwand fällt auch beim Nutzen sämtlicher Funktionen recht gering aus, da sich Symbole und Tastenkombinationen an denen herkömmlicher grafischer Textverarbeitungen orientieren. In grafischen Editoren meist übliche Menüstrukturen mit einer entsprechenden Menüleiste kennt der Editor allerdings nicht.

Anker

Über einen sogenannten Anker lassen sich Begriffe oder Textstellen markieren und mit einer Tastenbelegung versehen. Durch Drücken der vordefinierten Taste springen Sie anschließend bei der Wiedergabe des Texts im Prompter-Fenster zu den mit Ankern versehenen Textstellen (Abbildung 3).

Abbildung 3: Im Text hinterlegte Anker erlauben es, im Teleprompter-Modus per Tastendruck an bestimmte Textstellen zu springen.

Abbildung 3: Im Text hinterlegte Anker erlauben es, im Teleprompter-Modus per Tastendruck an bestimmte Textstellen zu springen.

Um einen Begriff mit einem Anker zu versehen, klicken Sie nach dem Markieren der Passage links in der unteren Schalterleiste auf das kleine Flaggensymbol. Im sich nun öffnenden Fenster geben Sie als Anchor Name die Taste ein, die Sie drücken wollen, um an diese Textstelle zu springen. Ein Klick auf OK sichert die Belegung.

Wiedergabe

Nach dem Erfassen und Sichern des Texts starten Sie den Teleprompter, indem Sie rechts oben im Editorfenster auf Prompt It! klicken. Die Software schaltet dann in einen Vollbildmodus um, in dem alle Bedienelemente verschwinden. Der Lauftext beginnt bei Verwenden der voreingestellten Optionen nun mit gleichmäßiger Geschwindigkeit von unten nach oben durch das Bild zu laufen.

Dabei hellt die Präsentation den Bildhintergrund von unten zur Mitte zeilenweise in drei Stufen auf und dunkelt ihn nach oben hin von der Mitte aus wieder ab. Der Text erscheint daher zur Mitte hin heller und danach bis zum Verschwinden am oberen Bildrand wieder dunkler.

Beim Ablesen konzentrieren Sie sich auf die mittlere, hellste Zeile der Textdarstellung. Das gewährleistet ein Ablesen mit gleichmäßiger Geschwindigkeit, wobei Sie leichte Abweichungen durch Ablesen der Folgezeile ausgleichen. Bei aktiviertem Timer läuft dieser am unteren Bildschirmrand mit (Abbildung 4).

Abbildung 4: Im Teleprompter-Modus zeigt Imaginary Teleprompter nur den Lauftext und, falls aktiviert, einen Timer an.

Abbildung 4: Im Teleprompter-Modus zeigt Imaginary Teleprompter nur den Lauftext und, falls aktiviert, einen Timer an.

Über mehrere Tastenkombinationen, die die Dokumentation des Programms ausführlich beschreibt, lassen sich während der Textwiedergabe auch Steuerungsfunktionen ausführen. Dazu zählen beispielsweise das Beschleunigen, Verlangsamen und Pausieren des Textdurchlaufs, das Ändern der Schriftgröße oder auch Funktionen zum Steuern des Timers.

Nach dem Durchlauf des Texts oder auch für nachträgliche Modifikationen deaktivieren Sie den Prompter durch einen Klick auf Close It… oben rechts im Fenster. Alternativ schließen Sie das Fenster durch das Drücken von [F8]+ oder [Esc].

Fazit

Mit dem Imaginary Teleprompter und Ihrem RasPi sparen Sie sich die Anschaffungskosten für einen professionellen Teleprompter. Die Software erfüllt auch auf dem leistungsschwächeren Modell 3 ihre Aufgabe zügig und ohne größere Latenzen, wobei auf der älteren Version des Kleincomputers der Start des AppImages eine gute halbe Minute beansprucht. Der Funktionsumfang von Imaginary Teleprompter und sein eingängiges Konzept sorgen dafür, dass Sie ohne lange Einarbeitung beim Vertonen Ihrer Videoclips zu sehr ordentlichen Ergebnissen kommen. 

Infos

  1. Imaginary Teleprompter: https://imaginary.tech/teleprompter/
  2. CKEditor: https://ckeditor.com
DIESEN ARTIKEL ALS PDF KAUFEN
EXPRESS-KAUF ALS PDFUmfang: 4 HeftseitenPreis €0,99
(inkl. 19% MwSt.)
€0,99 – Kaufen
RASPBERRY PI GEEK KAUFEN
EINZELNE AUSGABE Print-Ausgaben Digitale Ausgaben
ABONNEMENTS Print-Abos Digitales Abo
TABLET & SMARTPHONE APPS
Deutschland