01/16

Er rennt und rennt un rennt. Wer, der RasPi? Der natürlich auch. Gemeint ist aber in diesem Fall ein Hamster, genauer gesagt, zwei. Die beiden Mitbewohner von Software-Entwicklerin Michelle Leonhart aus Los Angeles absolvieren nämlich jede Nacht ein erstaunliches Laufpensum. Ob es wirklich bis zu vier Marathons sind, wie landläufig behauptet wird, wollte Leonhart nachmessen. Klar, dass da ein RasPi eine zentrale Rolle spielt. Aber auch der Mini-PC wird zum Dauerläufer, wenn Sie ihm mit einer USV über einen Abbruch der Stromversorgung hinweghelfen. Wir stellen in der aktuellen Ausgabe zwei Varianten vor, die zum Teil clevere Zusatzfunktionen mitbringen. Da lohnt es sich, genau hinzuschauen und eventuell einen Euro mehr zu investieren.

Außerdem lesen Sie in deser Ausgabe:

  • Mit einem Reverse Proxy auf einem RasPi den Zugriff aufs LAN steuern
  • Mit FullPageOS im Handumdrehen ein robustes Kiosk-System einrichten
  • Preiswerte CW2 Pi USV+ und S.USV pi advanced mit Echtzeit-Uhrchip im Test
  • Studentenprojekt: Bike-Logger für Fahrrad und Motorrad
Get it on Google Play
Umfang: 92 Heftseiten
Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

free Editorial 01/2016

Effizienter Datenschutz

free Aktuelle Software im Kurztest

Angetestet

free Raspberry Pi als Synchronisierungszentrale einsetzen

Umschlaghafen

Raspberry Pi per Sprache steuern

Aufs Wort

FullPageOS macht aus dem RasPi einen Internetkiosk

Bildschirmfüllend

Ubuntu Maté auf dem Raspberry Pi

Erfrischungsgetränk

Reverse Proxy auf dem Raspberry Pi mit Nginx

Fernzugriff

Schallpegel mit einem RasPi, PT8005 und FHEM protokollieren

Ruhezone

Nautische Navigation mit dem RasPi und OpenCPN

Kurs halten

Daten-Logging am Fahrrad und Motorrad mit dem RasPi

On the road

, , , , , , , ,

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play
Deutschland
Express-Kauf als PDF

Umfang: 92 Heftseiten

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play
Deutschland
Express-Kauf als PDF

Umfang: 92 Heftseiten

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Neuigkeiten

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Durchgestuft

    Mit dem PCF8591 schlagen Sie eine Brücke zur analogen Welt. Allerdings will der Einsatz gut bedacht sein.

  • Handzahm

    Mit einem ESP8266 und ein paar Bauteilen zaubern Sie einen einfachen Roboterarm, der trotzdem knifflige Aufgaben bewältigt.

  • Blueberry

    Raspbian unterstützte schon immer Bluetooth. Dank günstiger USB-Dongles war es nie ein Problem, einen RasPi aufzurüsten. Der RasPi 3 beherrscht die Technik bereits ab Werk. Damit fällt die letzte Hürde, diesen Funkstandard zu nutzen.

  • Zwergenaufstand

    Kleine Boards und wenig Leistung – das war einmal: Mit dem Cubietruck steigen Sie in eine neue Leistungsklasse auf.

  • Kampf der Zwerge

    Einplatinenrechner erfreuen sich steigender Beliebtheit. Zu den jüngsten Neuerscheinungen zählen der Odroid-C2 und der Pine A64+. Wir lassen sie gegen den RasPi 2 und 3 antreten.

  • Mini mit Turbo

    Wer satt Power braucht, der findet selbst im Lager der Mini-PCs die passenden Rechner – vorausgesetzt, das Budget reicht dafür aus.

  • Aufholjagd

    Die Bastelrechner Lemaker Guitar und Odroid-C2 entstanden in Konkurrenz zum RasPi 2. Im Test können sie es aber sogar mit dessen Nachfolger aufnehmen, dem RasPi 3.

  • Angesteuert

    Der Raspberry Pi eignet sich dank des GPIO-Ports auch für den Einsatz in der Industrie. Dort stößt er aber schnell an seine Grenzen. Mit dem PiXtend-Board lassen sich bei Bedarf leicht analoge Ein- und Ausgänge oder PWM-Anschlüsse aufrüsten.