Der BBC Micro:bit für Schüler und Elektronik-Einsteiger

Funktionen

Die Tabelle "Die wichtigsten Befehle für den Micro:bit" fasst die wichtigsten Funktionen zusammen, mit denen sich die Sensoren des Micro:bit in MicroPython adressieren lassen. Es gibt passende Kommandos für das Matrix-Display (Abbildung 4), die Taster sowie den digitalen Ein- und Ausgang.

Die wichtigsten Befehle für den Micro:bit

Funktion

Wirkung

microbit.display.show(Image.HAPPY)

zeigt auf der LED-Matrix ein Smiley

microbit.display.show(Image.SAD)

zeigt auf der LED-Matrix ein trauriges Gesicht

microbit.display.set_pixel(1, 2, 9)

schaltet die LED in Position (1,2) auf maximale Helligkeit

microbit.button_a.is_pressed()

stellt fest, ob der Taster a gedrückt wird

microbit.button_a.was_pressed()

stellt fest, ob der Taster nach dem Einschalten oder der letzten Abfrage gedrückt wurde

microbit.button_a.get_presses()

zählt, wie oft der Taster nach der letzten Abfrage gedrückt wurde

microbit.accelerometer.get_x()

liest die x-Koordinate des Lagesensors aus

microbit.pin0.read_digital()

liest den digitalen Eingang an Pin 0 aus

microbit.pin0.write_digital(1)

setzt den digitalen Ausgang an Pin 0

music.play(music.RINGTONE)

spielt eine Tonfolge, sofern ein Lautsprecher an Pin 0 angeschlossen ist

Vor dem Kommando steht immer der Name der zugehörigen MicroPython-Bibliothek.

Abbildung 4: Die LEDs im Matrix-Display des Micro:bit lassen sich unterschiedlich hell ansteuern.

Der Beschleunigungssensor dient, wenn sich das Modul in Ruhe befindet, gleichzeitig als Lagesensor. Um nicht mit den Orientierungswinkeln seiner drei Achsen hantieren zu müssen, gibt es den Befehl microbit.accelerometer.current_gesture(). Er versteht die Orientierungen up, down, left, right, face up, face down und shake.

Einen Kompass mit drei Achsen gibt es auch. Theoretisch wäre er empfindlich genug, um die Richtung des Erdmagnetfelds zu erkennen; in der Praxis tut er sich damit schwer. Ähnlich verhält es sich mit dem Temperatursensor: Er misst auch die Prozessortemperatur. Sie sollten also keinesfalls die Platine mit einem Föhn aufheizen, sondern sich mit der Messung der Umgebungstemperatur zufriedengeben.

Der Befehl microbin.pin0.is_touched() verbindet den Digitaleingang über einen 10-MOhm-Pullup-Widerstand. Darüber erkennt der Micro:bit, wenn ein nicht zu großer Widerstand gegen Masse anliegt. Typischerweise genügt dazu ein Finger, während ein anderer Finger gleichzeitig die Masseleitung des Micro:bit berührt – also GND, den rechten großen Kontakt auf der Platine.

Interface

Einmal geflasht, nimmt der Mikrocontroller keine Kommandos mehr entgegen. Dafür zeigt er sich selbst gesprächig und gibt seine Informationen seriell über die USB-Verbindung aus. In Abbildung 5 reicht der angeschlossene Micro:bit über den print()-Befehl den Helligkeitswert in das REPL-Command-Fenster des Mu-Editors weiter. Schließen Sie das Programm, erhalten Sie Direktzugriff auf die Daten.

Abbildung 5: Ausgabe der Helligkeit im REPL-Command-Fenster des Mu-Editors.

Aus Listing 1 kennen Sie den Gerätenamen für die serielle Schnittstelle, in unserem Fall ttyACM3. Die Befehle aus Listing 4 leiten die Ausgabe des Micro:bit in das Terminalfenster um. Der Befehl cat gibt den Helligkeitswert als Dezimalzahl aus, od -x liefert ihn als Hexadezimalzahl (Abbildung 6).

Listing 4

 

$ cat /dev/ttyACM3
$ od -x < /dev/ttyACM3
Abbildung 6: So präsentiert sich die Ausgabe der vom Micro:bit produzierten Daten im Terminalfenster.

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Aktuelle Ausgabe

10/2019
Raspberry Pi 4B

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Sonnige Zeiten

    UV-Strahlung ist für das menschliche Auge unsichtbar, was sie umso gefährlicher macht. Die Höhe der tatsächlichen Belastung verrät Ihnen das Selbstbauprojekt UV-Sensor.

  • Gut verpackt

    Für das Ansteuern kleiner Displays gibt es keine Programme von der Stange. Mit Python und einer Pygame-Bibliothek erstellen Sie trotzdem im Handumdrehen Anwendungen.

  • Macro-Mini-Micro-Bit

    Was dem Raspberry Pi für die Computerwelt gelungen ist, versucht der BBC Micro:bit für Mikrocontroller zu wiederholen. Das für Schüler entwickelte Kit hilft beim Einstieg in die hardwarenahe Programmierung.

  • Vorhang auf

    Mit dem modernen Video-Codec HEVC (H.265) erstellte Filme spielen bisherige RasPi-Modelle oft nur ruckelnd ab. Wir testen, ob der neue Raspberry Pi 4B das besser kann.

  • Überraschung!

    Eine optimierte Architektur und mehr RAM beschleunigen den RasPi 4B deutlich. Wir prüfen, wie gut sich der Neuling als Desktop-Rechner schlägt.

  • Durchgestartet

    Ein Stresstest zeigt, wie sich der neue Raspberry Pi 4 Modell B gegenüber den älteren Modellen abhebt.

  • Vierte Generation

    Eine schnellere CPU, USB 3.0 und Gigabit-Ethernet sind nur die Highlights des Raspberry Pi 4B: Das Board bringt viele weitere Neuerungen mit.

  • Tiefenmesser

    Um die Pumpe in einem Brunnenschacht möglichst genau zu positionieren, brauchen Sie dessen Tiefe. Die ermitteln Sie mithilfe eines präzisen Messgeräts aus einem Luftdrucksensor und einem Mikrocontroller.

  • Faktencheck

    Das via DVB-T2 ausgestrahlte Digital-TV liefert Bilder in HD-Qualität. Der dabei eingesetzte H.265-Standard überfordert allerdings kleine Mini-Rechner wie den Raspberry Pi – oder geht es doch?

  • Zugriff von außen

    React Native erlaubt es, Apps mit wenigen Zeilen Code zu programmieren. Mit einem entsprechenden Server sprechen Sie so den RasPi vom Smartphone aus an.