2019

RPG 08/19

08/2019

Es ist eigentlich an der Zeit für eine komplette Neuauflage des RasPi. Das alte Layout ist ausgereizt und stößt in vielen Bereichen an die Grenzen. Aber noch hält sich die Foundation bedeckt. Die Funktstille nutzen andere Hersteller, die mit neuen, kraftvollen Modellen in die Lücke stoßen. Mit dem Rock Pi 4 stellen wir einen interessanten Vertreter in der aktuellen Ausgabe vor.

Außerdem lesen Sie im neuen Heft:

  • Die Keyboard-Maus-Kombi der Foundation im Test
  • Python programmieren mit dem Editor Mu
  • Mini-Rechner im Blick behalten mit PiCockpit
  • Hi-Fi-Anlage modernisieren mit dem RasPi

RPG 06/19

06/2019

Es braucht nicht immer gleich die volle Packung an Home-Automation zu sein. Manchmal reichen ein, zwei kleine Helfer aus, um den Alltag sehr viel einfacher zu machen. Wir stellen in der aktuellen Ausgabe eine reihe von Projekte vor, die genau dieses Potential haben. Außerdem lesen Sie im aktuellen Heft:

  • Mit Anydesk von jedem Rechner aus unkompliziert auf den RasPi zugreifen
  • Spannungen exakt messen mit dem A/D-Wandler MCP3424
  • Mit Sonic Pi MIDI- und OSC-Nachrichten ereignisgesteuert verarbeiten
  • RasPi-Konkurrenten Odroid-C2 und Lemaker Guitar im Test

RPG 04/19

04/2019

Über die Funktion als Mediacenter hat der Raspberry Pi mittlerweile den Weg in viele Wohnzimmer gefunden. Mit dem TV mHAT wäre so ein Rechner eigentlich um einen DVB-T-Empfänger reicher. Allerdings ist der Betrieb der sinnvollen Hardware nicht ganz unproblematisch, wie sich im Test gezeigt hat. Eine Brücke in eine andere Welt schlägt dagegen das Modul Ftduino, dass die Anbindung an einen Fischertechnik-Roboter ermöglicht. Was Sie beim Ansteuern der drei Achsen dieser Ahardware beachten sollten, erfahren Sie im passenden Workshop. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Git-Server für das LAN auf einem RasPi einrichten
  • Toolchain zum Programmieren von PICs aufsetzen
  • Mediaserver Volumino 2.5 ins lokale Netz integrieren
  • Einfache Backup-Lösungen im Vergleich

RPG 02/18

02/2019

Die Raspberry Pi Foundation beschließt das Jahr mit einer Überraschung: Mit dem RasPi 3 Modell A+ bringt sie eine abgespeckte Version des bislang letzten Modells auf den Markt. Eine solche Variante gab es lediglich von der ersten Version. Mit halbiertem RAM, weniger Schnittstellen und damit einem kleineren Formfaktor und somit Preis bietet er trotzdem noch einiges an Leistung - vor allem in Bereichen, bei denen etwa geringer Verbrauch wichtiger sind als kraftvolles Computing. Zu solchen Projekten gehören insbesondere solche rund ums Energiemanagement, um die in dieser Ausgabe im Fokus stehen: Beleuchtung optimal steuern, Brennstoffzellen überwachen oder sogar Solarstrom einspeisen - überall mischt ein kleiner SBC mit. Darüber hinaus lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Breadboards und Lochrasterplatinen professionell entwerfen mit KiCad
  • Ftduino schlägt die Brücke zwischen RasPi und Fischertechnik
  • Trinket M0 direkt mit Python programmieren
  • IoT-Geräte unkompliziert koppeln und steuern mit Node-RED

Aktuelle Ausgabe

08/2019
Smarte Hacks

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Immer der Reihe nach

    Mit einer einfachen Schaltung testen Sie Bausteine, die über den SPI-Bus miteinander kommunizieren.

  • Einzigartig

    Eine MAC-Adresse ermöglicht die Kommunikation im Netzwerk. Der 24AA02E48 liefert sie für Setups, die aus grundlegenden Komponenten bestehen.

  • Steinkuchen

    Der Raspberry Pi hat viele Fans, doch nicht ohne Grund sehnen sich viele Anwender nach einem RasPi 4. Der Rock Pi 4 übertrumpft den RasPi 3 in Sachen Leistung um Längen und schlägt sich auch in der Praxis gut.

  • Kerngeschäft

    Der Einstieg in die Welt der Mikrocontroller fällt nicht ganz leicht. Mit dem Nucleo F401RE haben Sie jedoch ein Entwicklerboard samt abgestimmter Entwicklungsumgebung an der Hand.

  • Himbeer-Geräte

    Mit Maus und Tastatur im weiß-roten Raspberry-Look macht die Raspberry Pi Foundation das eigene Angebot an Peripheriegeräten für den Mini-Rechner komplett.

  • Unter Kontrolle

    PiCockpit ist eine speziell auf den RasPi zugeschnittene Online-Monitoring-Lösung. Wir werfen einen ersten Blick auf den brandneuen und in Ausbau befindlichen kostenlosen Dienst.

  • Ins rechte Licht gesetzt

    Selbst ohne eigenen Garten holen Sie sich Pflanzen mithilfe von LEDs in jeden Raum und sehen ihnen mit dem RasPi beim Wachsen zu.

  • Helligkeit nach Maß

    Wer bei wechselnden Lichtverhältnissen nicht ständig die Beleuchtung manuell nachregeln möchte, der spannt dafür einen PiXtend ein.

  • Geschrumpft

    Kleine Bildschirme gibt es zwar viele, aber der Support von Raspbian ist überraschend schlecht. Mit ein paar Tricks erzielen Sie trotzdem ein optimales Ergebnis.

  • Brüllwürfel

    Kompakt-Stereoanlagen mit CD-Spieler und Kassettendeck sind inzwischen oft ein Fall für den Recyclinghof – oder für die digitale Wiederbelebung mit einem RasPi und etwas Geschick.