2019

RPG 12/19

12/2019

Der RasPI ist in zahlreichen Projekten im Einsatz. Aber ist er immer die richtige Wahl? In manchen Fällen erweist sich unter Umständen eine der Alternativen als die bessere Grundlage für die geplante Bastelei. In der aktuellen Ausgabe schauen wir wieder einmal über den Tellerrand und stellen mit dem Orange Pi, dem Sony Spresense sowie cleveren Microcontrollern Boards vor, die unter Umständen in Ihrem nächsten Projekt eine zentrale Rolle spielen könnten. Darüber hinaus lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

  • ADC-pHAT: Digitales Zweikanal-Voltmeter auf Pi-Zero-Basis im Eigenbau
  • Raspi 3 zum komfortablen Voice-over-IP-Telefon ausbauen
  • Dank Tizonia via Shell auf Musik im LAN oder bei Streaming-Diensten zugreifen
  • Webkiosk auf RasPi-Basis schnell und kostengünstig aufsetzen

RPG 10/19

10/2019

Und plötzlich ware er da: der neue Raspberry Pi 4B. Mehr CPU-Power, neues Board-Layout, größerer Strombedarf und neue Anschlüsse. Obwohl der Formfaktor im Wesentlichen gleich geblieben ist, und der Preis nachwievor niedrig ausfällt, gibt es doch zahllose Details, die es lohnt, genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir haben dem neuen SBC daher über 20 Seiten in der aktuellen Ausgabe gewidmet und hoffen, dass Sie darin alle Informationen finden, die Sie zum Neuen gesucht haben. Außerdem lesen Sie im aktuellen Heft:

  • Den Raspberry Pi als Git-Server verwenden
  • Grundwasserpegel mithilfe des Luftdrucks ermitteln
  • Der BBC Micro:bit für Schüler und Elektronik-Einsteiger
  • I2C-Workshop (Teil 27): UV-Sensor-Modul VEML6070

RPG 08/19

08/2019

Es ist eigentlich an der Zeit für eine komplette Neuauflage des RasPi. Das alte Layout ist ausgereizt und stößt in vielen Bereichen an die Grenzen. Aber noch hält sich die Foundation bedeckt. Die Funktstille nutzen andere Hersteller, die mit neuen, kraftvollen Modellen in die Lücke stoßen. Mit dem Rock Pi 4 stellen wir einen interessanten Vertreter in der aktuellen Ausgabe vor.

Außerdem lesen Sie im neuen Heft:

  • Die Keyboard-Maus-Kombi der Foundation im Test
  • Python programmieren mit dem Editor Mu
  • Mini-Rechner im Blick behalten mit PiCockpit
  • Hi-Fi-Anlage modernisieren mit dem RasPi

RPG 06/19

06/2019

Es braucht nicht immer gleich die volle Packung an Home-Automation zu sein. Manchmal reichen ein, zwei kleine Helfer aus, um den Alltag sehr viel einfacher zu machen. Wir stellen in der aktuellen Ausgabe eine reihe von Projekte vor, die genau dieses Potential haben. Außerdem lesen Sie im aktuellen Heft:

  • Mit Anydesk von jedem Rechner aus unkompliziert auf den RasPi zugreifen
  • Spannungen exakt messen mit dem A/D-Wandler MCP3424
  • Mit Sonic Pi MIDI- und OSC-Nachrichten ereignisgesteuert verarbeiten
  • RasPi-Konkurrenten Odroid-C2 und Lemaker Guitar im Test

RPG 04/19

04/2019

Über die Funktion als Mediacenter hat der Raspberry Pi mittlerweile den Weg in viele Wohnzimmer gefunden. Mit dem TV mHAT wäre so ein Rechner eigentlich um einen DVB-T-Empfänger reicher. Allerdings ist der Betrieb der sinnvollen Hardware nicht ganz unproblematisch, wie sich im Test gezeigt hat. Eine Brücke in eine andere Welt schlägt dagegen das Modul Ftduino, dass die Anbindung an einen Fischertechnik-Roboter ermöglicht. Was Sie beim Ansteuern der drei Achsen dieser Ahardware beachten sollten, erfahren Sie im passenden Workshop. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Git-Server für das LAN auf einem RasPi einrichten
  • Toolchain zum Programmieren von PICs aufsetzen
  • Mediaserver Volumino 2.5 ins lokale Netz integrieren
  • Einfache Backup-Lösungen im Vergleich

RPG 02/18

02/2019

Die Raspberry Pi Foundation beschließt das Jahr mit einer Überraschung: Mit dem RasPi 3 Modell A+ bringt sie eine abgespeckte Version des bislang letzten Modells auf den Markt. Eine solche Variante gab es lediglich von der ersten Version. Mit halbiertem RAM, weniger Schnittstellen und damit einem kleineren Formfaktor und somit Preis bietet er trotzdem noch einiges an Leistung - vor allem in Bereichen, bei denen etwa geringer Verbrauch wichtiger sind als kraftvolles Computing. Zu solchen Projekten gehören insbesondere solche rund ums Energiemanagement, um die in dieser Ausgabe im Fokus stehen: Beleuchtung optimal steuern, Brennstoffzellen überwachen oder sogar Solarstrom einspeisen - überall mischt ein kleiner SBC mit. Darüber hinaus lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Breadboards und Lochrasterplatinen professionell entwerfen mit KiCad
  • Ftduino schlägt die Brücke zwischen RasPi und Fischertechnik
  • Trinket M0 direkt mit Python programmieren
  • IoT-Geräte unkompliziert koppeln und steuern mit Node-RED

Aktuelle Ausgabe

12/2019
RasPi-Alternativen

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Grußbotschaften

    Mit Sonic Pi zaubern Sie komplexe Sounds, die Sie bei Bedarf sogar noch während des Abspielens modifizieren.

  • Das Runde und das Eckige

    Mit dem MCP4725 ergänzen Sie einen RasPi um einem D/A-Wandler, der bei Bedarf noch weitere Funktionen erfüllt.

  • Alles unter Kontrolle

    Schon ein einfaches Mikrocontrollerboard wie das CY8CKIT-049-42xx bietet erstaunlich viele Möglichkeiten beim Ansteuern von Hardware.

  • Viele Kerne

    Das Spresense Development Board von Sony lässt sich mit der Arduino IDE programmieren und bringt auch ein eigenes Entwickler-SDK mit.

  • Exotische Früchte

    Der aus China stammende Orange Pi positioniert sich mit einem guten Preis und interessanten Features gegen die RasPi-Truppe. Kann er sich auch behaupten?

  • Flexibler Surfer

    Mit dem neuen RasPi 4 setzen Sie einen öffentlichen Webkiosk schnell und kostengünstig auf.

  • Auskunftsfreudig

    Viele Devices, so auch der E.ON-Aura-Controller, verwenden eine Schnittstelle namens REST, um Zustandsdaten zu übermitteln. Mit ein wenig Bastelei lesen Sie diese auch über Ihr Smartphone aus.

  • Doppelt gemessen

    Mit wenig Aufwand und einem Pi Zero realisieren Sie einen mobilen Zweikanal-Spannungsprüfer.

  • Elegant zusammengeführt

    Tizonia streamt Musik von Online-Quellen und lokalen Sammlungen. Die schlanke Architektur macht den Player zur guten Wahl für den Einsatz auf dem RasPi.

  • Kommunikativ

    Nicht jeder traut sich zu, sein eigenes Smartphone zu bauen. Allerdings kann jeder Linux-Nutzer den Raspberry Pi im Handumdrehen zu einem VoIP-Telefon aufrüsten.