Infoterminals mit Raspberry Digital Signage

Eigene Inhalte

Um eigene Inhalte auf dem System anzuzeigen, greifen Sie wahlweise auf die vorhandene Wordpress-Installation zurück oder kopieren eigene Webseiten auf die Speicherkarte und legen die entsprechende Startseite als Ziel-URL fest.

Um das bereits vorinstallierte Wordpress zu nutzen, sorgen Sie zunächst dafür, dass Ihr Desktop-Rechner auf die auf dem Kiosk-RasPi lagernden Webseiten zugreifen kann. Dazu sorgen Sie zunächst für eine passende Namensauflösung, indem Sie der Datei /etc/hosts (beziehungsweise C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts unter Windows) die Zeile RasPi-IP rds.local hinzufügen. Damit erkennt Ihr PC, dass die Adresse http://rds.local den Raspberry Pi referenziert, was den Aufruf und das Modifizieren der Seite(n) via Wordpress ermöglicht. Dazu müssen sich freilich der Raspberry Pi und der Desktop-Rechner in demselben Netz befinden.

Anschließend rufen Sie die Kioskseite per SSH-Zugang vom entfernten Rechner aus auf und melden sich mit dem Benutzernamen root und dem Passwort changeThisPassword auf dem Mini-Rechner an. Nun können Sie die voreingestellten Inhalte gegen Ihre eigenen austauschen.

Wollen Sie dagegen ohne den Umweg über Wordpress Ihre Inhalte einfach auf die Speicherkarte des Raspberry Pi kopieren und von dort zur Startseite des Kiosksystems machen, dann kopieren Sie die fraglichen Dateien in das Verzeichnis /var/www/Seite auf dem RasPi. Danach passen Sie die Rechte für den User www-data an (Listing 2) und geben anschließend als Startseite die URL http://127.0.0.1/Seite> an.

Listing 2

 

# chmod -R 700 /var/www/Seite
# chown -R www-data:www-data /var/www/Seite

Damit das System die fragliche Seite bei jedem Hochfahren des Systems sofort ohne Umweg über die Konfigurationsseite angezeigt, fügen Sie der Datei /etc/rc.local noch die Zeile touch /tmp/iwk.strictKioskMode hinzu. Diese Modifikation erledigen Sie entweder über eine SSH-Verbindung von einem entfernten Rechner aus oder direkt auf der Speicherkarte des RasPi, indem Sie diese auf einem anderen Rechner ins Dateisystem einhängen.

Offline arbeiten

Arbeitet das Kiosksystem komplett offline und möchten Sie daher vermeiden, dass RDS beim Hochfahren des Rechners stets zeitraubend versucht, eine Netzwerkverbindung herzustellen, dann modifizieren Sie im Dateisystem des RasPi die verborgene Datei /home/pi/.xinitrc: Setzen Sie dort beim Prüfen des Netzwerkzugangs den Rückgabewert stets auf 0 (Abbildung 3).

Abbildung 3: Das Abschalten der Netzwerkprüfung erfordert ein wenig Handarbeit.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Aktuelle Ausgabe

06/2019
Home Improvement

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Extrem genau

    Mit einem A/D-Wandler messen Sie bei Bedarf Spannungen. Der MCP3424 macht dabei konstruktionsbedingt eine gute Figur.

  • Verbindungsaufnahme

  • Süßer Wecker

    Dem RasPi fehlen sowohl eine Echtzeituhr als auch ein BIOS, ein zeitgesteuertes Wecken erfordert also Zusatzkomponenten. Hier springt der Witty Pi Mini in die Bresche, ein µHAT von UUGear.

  • Windows to go

    Das Aufsetzen zuverlässiger und sicherer Remote-Desktop-Lösungen erfordert einiges Know-how. Die RasPi-basierte Pinbox von Pintexx reduziert den Konfigurationsaufwand auf ein Minimum.

  • Prima Klima

    In Museen ist es Pflicht, zu Hause nützlich: das permanente Prüfen und zentrale Erfassen der Feuchtigkeit und Temperatur in Räumen.

  • Auf einen Blick

    Ein maßgeschneiderter Infoscreen auf RasPi-Basis mit stromsparendem E-Ink-Display zeigt Termine, Bilder, Mitteilungen und Wetterinformationen an.

  • Sanft berührt

    Mit einem RasPi und dem Controllermodul PiXtend lassen sich mühelos Roboterarme ansteuern und deren Bewegung automatisieren.

  • Popcorn-Kino

    Mit Kodi 18.0 unterstützt LibreELEC 9.0 jetzt die von vielen Streaming-Diensten genutzte DRM-Verschlüsselung. Die Integration von Netflix, Amazon und Co. erfordert allerdings Handarbeit.

  • So nah und doch so fern

    Der RasPi kommt häufig als Server oder Steuerrechner für spezielle Zwecke zum Einsatz. Mit Anydesk erhalten Sie dazu eine Steuersoftware mit grafischer Oberfläche.

  • Eingebettet

    Funkmodule, Displays und Analysegeräte für den Raspberry Pi: Auf der Embedded World präsentieren sich zahlreiche Unternehmen interessierten Elektronikbastlern und Entwicklern.