Infoterminals mit Raspberry Digital Signage

Eigene Inhalte

Um eigene Inhalte auf dem System anzuzeigen, greifen Sie wahlweise auf die vorhandene Wordpress-Installation zurück oder kopieren eigene Webseiten auf die Speicherkarte und legen die entsprechende Startseite als Ziel-URL fest.

Um das bereits vorinstallierte Wordpress zu nutzen, sorgen Sie zunächst dafür, dass Ihr Desktop-Rechner auf die auf dem Kiosk-RasPi lagernden Webseiten zugreifen kann. Dazu sorgen Sie zunächst für eine passende Namensauflösung, indem Sie der Datei /etc/hosts (beziehungsweise C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts unter Windows) die Zeile RasPi-IP rds.local hinzufügen. Damit erkennt Ihr PC, dass die Adresse http://rds.local den Raspberry Pi referenziert, was den Aufruf und das Modifizieren der Seite(n) via Wordpress ermöglicht. Dazu müssen sich freilich der Raspberry Pi und der Desktop-Rechner in demselben Netz befinden.

Anschließend rufen Sie die Kioskseite per SSH-Zugang vom entfernten Rechner aus auf und melden sich mit dem Benutzernamen root und dem Passwort changeThisPassword auf dem Mini-Rechner an. Nun können Sie die voreingestellten Inhalte gegen Ihre eigenen austauschen.

Wollen Sie dagegen ohne den Umweg über Wordpress Ihre Inhalte einfach auf die Speicherkarte des Raspberry Pi kopieren und von dort zur Startseite des Kiosksystems machen, dann kopieren Sie die fraglichen Dateien in das Verzeichnis /var/www/Seite auf dem RasPi. Danach passen Sie die Rechte für den User www-data an (Listing 2) und geben anschließend als Startseite die URL http://127.0.0.1/Seite> an.

Listing 2

 

# chmod -R 700 /var/www/Seite
# chown -R www-data:www-data /var/www/Seite

Damit das System die fragliche Seite bei jedem Hochfahren des Systems sofort ohne Umweg über die Konfigurationsseite angezeigt, fügen Sie der Datei /etc/rc.local noch die Zeile touch /tmp/iwk.strictKioskMode hinzu. Diese Modifikation erledigen Sie entweder über eine SSH-Verbindung von einem entfernten Rechner aus oder direkt auf der Speicherkarte des RasPi, indem Sie diese auf einem anderen Rechner ins Dateisystem einhängen.

Offline arbeiten

Arbeitet das Kiosksystem komplett offline und möchten Sie daher vermeiden, dass RDS beim Hochfahren des Rechners stets zeitraubend versucht, eine Netzwerkverbindung herzustellen, dann modifizieren Sie im Dateisystem des RasPi die verborgene Datei /home/pi/.xinitrc: Setzen Sie dort beim Prüfen des Netzwerkzugangs den Rückgabewert stets auf 0 (Abbildung 3).

Abbildung 3: Das Abschalten der Netzwerkprüfung erfordert ein wenig Handarbeit.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Aktuelle Ausgabe

10/2019
Raspberry Pi 4B

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Sonnige Zeiten

    UV-Strahlung ist für das menschliche Auge unsichtbar, was sie umso gefährlicher macht. Die Höhe der tatsächlichen Belastung verrät Ihnen das Selbstbauprojekt UV-Sensor.

  • Gut verpackt

    Für das Ansteuern kleiner Displays gibt es keine Programme von der Stange. Mit Python und einer Pygame-Bibliothek erstellen Sie trotzdem im Handumdrehen Anwendungen.

  • Macro-Mini-Micro-Bit

    Was dem Raspberry Pi für die Computerwelt gelungen ist, versucht der BBC Micro:bit für Mikrocontroller zu wiederholen. Das für Schüler entwickelte Kit hilft beim Einstieg in die hardwarenahe Programmierung.

  • Vorhang auf

    Mit dem modernen Video-Codec HEVC (H.265) erstellte Filme spielen bisherige RasPi-Modelle oft nur ruckelnd ab. Wir testen, ob der neue Raspberry Pi 4B das besser kann.

  • Überraschung!

    Eine optimierte Architektur und mehr RAM beschleunigen den RasPi 4B deutlich. Wir prüfen, wie gut sich der Neuling als Desktop-Rechner schlägt.

  • Durchgestartet

    Ein Stresstest zeigt, wie sich der neue Raspberry Pi 4 Modell B gegenüber den älteren Modellen abhebt.

  • Vierte Generation

    Eine schnellere CPU, USB 3.0 und Gigabit-Ethernet sind nur die Highlights des Raspberry Pi 4B: Das Board bringt viele weitere Neuerungen mit.

  • Tiefenmesser

    Um die Pumpe in einem Brunnenschacht möglichst genau zu positionieren, brauchen Sie dessen Tiefe. Die ermitteln Sie mithilfe eines präzisen Messgeräts aus einem Luftdrucksensor und einem Mikrocontroller.

  • Faktencheck

    Das via DVB-T2 ausgestrahlte Digital-TV liefert Bilder in HD-Qualität. Der dabei eingesetzte H.265-Standard überfordert allerdings kleine Mini-Rechner wie den Raspberry Pi – oder geht es doch?

  • Zugriff von außen

    React Native erlaubt es, Apps mit wenigen Zeilen Code zu programmieren. Mit einem entsprechenden Server sprechen Sie so den RasPi vom Smartphone aus an.