Der Raspberry Pi im Visier von Trojanern

© Udo Schotten, 123RF

Trojaner, nein danke!

Der auf Raspbian zugeschnittene Trojaner Linux.MulDrop.14 versucht den Raspberry Pi in einen Mining-Sklaven für Crypto-Währungen zu verwandeln. Wir erklären, wie Sie sich vor einer Infektion schützen.

Noch vor wenigen Jahren waren Viren die größte Bedrohung für Computersysteme. Die Schadprogramme nutzten Sicherheitslücken aus, um sich mehr oder minder unkontrolliert zu verbreiten. Einen "Nutzen" hatten die Schöpfer dieser Schädlinge in der Regel nicht vorgesehen. Oft brachten die Viren den Rechner einfach nur zum Absturz oder machten ihn unbenutzbar.

Heute soll Malware nicht mehr nur einfach Schaden anrichten, die Entwickler hinter diesen Programmen möchten gekaperte Rechner zu Geld machen. Entweder verschlüsselt die Schadsoftware Daten, die sie nur gegen Zahlung eines Lösegelds wieder freigibt (Stichwort Ransomware), oder sie macht den Computer zu einem Zombie, der für die weitere Verbreitung des Trojaners sorgt, andere Rechner angreift oder als unfreiwilliger Datenproxy fungiert.

RasPi-Trojaner

Dabei haben es die Cracker nicht nur auf Computer abgesehen. In vielen alltäglichen Geräten steckt in der Elektronik ein kleiner Computer mitsamt Betriebssystem, das sich unter Ausnutzung von Sicherheitslücken angreifen lässt. Ob Router, IP-Kamera oder Waschmaschine: Das Internet der Dinge schafft viele Möglichkeiten – daher dürfen weder Hersteller noch Nutzer die Sicherheit der Systeme aus den Augen verlieren.

[...]

Auf RasPi-Geek.de finden Sie alle Print-Artikel, die bisher in Raspberry Pi Geek erschienen sind. Damit steht Ihnen ein gut bestücktes Archiv inklusive der Beiträge der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Alle Artikel stehen 12 Monate nach der Erstveröffentlichung kostenlos zur Verfügung. Für ausgesuchte Beiträge aus den letzten sechs Ausgaben fällt eine kleine Gebühr an, für die Sie dann ein PDF des Artikels erhalten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Editorial RPG 03/2015

    Als die Raspberry Pi Foundation das überarbeitete Modell B+ präsentierte, waren durchaus einige RasPi-Fans ein wenig enttäuscht. Die vier USB-Ports und die stabilere Stromversorgung kamen vielen Bastlern gelegen, doch die RasPi-Community wartete sehnlich auf ein Modell mit mehr Leistung. Der unerwartet schnell präsentierte Raspberry Pi 2 versöhnt die Gemeinschaft nun wieder.

  • Heimautomation mit dem Raspberry Pi

    Mit geringem finanziellem Aufwand und ein wenig Bastelei bringen Sie dem RasPi bei, morgens das Licht einzuschalten, den Kaffee zu kochen und Ihren Lieblingsfilm im Fernseher abzuspielen.

  • Raspberry-Pi-Klon SolidRun HummingBoard aus Israel

    Mit Quad-Core-Power, mehr Speicher und schnelleren Interfaces soll das HummingBoard dem Raspberry Pi Konkurrenz machen. Trotz weitgehender Kompatibilität der Schnittstellen steckt der Teufel hier, wie so oft, im Detail.

  • PHP auf dem Raspberry Pi

    Es muss nicht immer Python sein: Auch per PHP lassen sich auf dem RasPi die GPIO-Pins ansteuern, was das Ganze für Webapps interessant macht.

  • FHEM auf dem Raspberry Pi installieren

    Die Hausautomatisierungssoftware FHEM fehlt bislang in den Paketquellen von Raspbian, Sie müssen sie also manuell auf einem bestehenden System einspielen. Dieser Artikel zeigt, wie das am besten klappt.

Aktuelle Ausgabe

12/2017
Schräge Hacks

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Digitaler Widerstand

  • 3, 2, 1 … los!

    Ein Countdown ist nicht nur in der Raumfahrt sinnvoll. Mit einem Raspberry Pi und etwas Elektronik zählen Sie die Zeit bis zu einem beliebigen Ereignis optisch eindrucksvoll herunter.

  • Blog out of the box

    Das bei Bloggern beliebte CMS Wordpress kommt besonders Einsteigern mit einer einfachen Oberfläche und aktiven Community entgegen. Mit Blog In A Box setzen Sie ein solches Komplettsystem im Handumdrehen auf einem RasPi auf.

  • Angetestet

    Barefootd 1.4.1 leitet Ports und Verbindungen weiter, schlanke OpenSSH-Alternative Dropbear 2017.75, Httpbench 0.2.2 erfasst Webserver-Reaktionszeiten, Mtr 0.92 kombiniert Traceroute und Ping.

  • Öfter mal was Neues?

    Mit dem neuen Raspbian-Release "Stretch" schlägt die Raspberry Pi Foundation überflüssige technische Kapriolen, die einer auf Bildung und Ausbildung fokussierten Organisation schlecht zu Gesicht stehen, findet Chefredakteur Jörg Luther.

  • Aufgeweckt

    Dank der Chat-Plattform Telegram und einem eigenen Chatbot kommunizieren Sie mit dem Mini-PC selbst durch eine Firewall hindurch.

  • Elektropuzzle

    Das Board PiXtend erweitert den RasPi zu einer leistungsfähigen Steuereinheit. Neben dem Komplett-Kit bietet der Hersteller die Platine als Bausatz an, die Lötprofis viel Spaß bereitet und Einsteigern bei den ersten Schritten in der Elektronik-Welt hilft.

  • Nerds only

    Der Nerd-Wecker weckt – und macht gleichzeitig jede Menge Spaß beim Bauen und Anpassen.

  • Hightech-Halloween

    Ein gestandener Bastler zelebriert Halloween mit allerlei technischem Hokuspokus. Der Raspberry Pi liefert dafür die ideale Ausgangsbasis.