Pi Zero W: Mini-RasPi mit WLAN und Bluetooth

Fazit

Mit dem Pi Zero W ergänzt die Raspberry Pi Foundation ihr Portfolio um ein wichtiges Produkt. Ohne einen Netzwerkanschluss blieb das Einsatzgebiet des alten Pi Zero auf wenige Anwendungen beschränkt, wenn man den Mini-RasPi nicht per USB-Dongle mit der entsprechenden Funktechnik aufrüstete. Beim Pi Zero W fallen solche Klimmzüge weg.

Der alte Pi Zero bleibt weiterhin im Handel, der Pi Zero W soll allerdings in größerer Stückzahl verfügbar sein. Zu Redaktionsschluss blieb der Verkauf des Pi Zero W, analog zum Vertrieb des Vorgängers, jedoch auf eine Einheit pro Haushalt beschränkt. Die Foundation setzt zum Vertrieb des Raspberry Pi Zero, inklusive des Pi Zero W und des neuen Gehäuses, auf lokale Distributoren in verschiedenen Ländern. 

Der Autor

Maximilian Batz ist Inhaber der Firma pi3g, des deutschen Distributors für den Pi Zero. Bereits kurz nach Vorstellung des Pi Zero W gingen in seinem Online-Shop unter https://buyzero.de mehr als 2000 Bestellungen ein, die inzwischen auf dem Weg zu den Kunden sind.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Editorial 07-08/2017

    Die Foundation hat dazugelernt und erweitert für den Pi Zero W ihr Vertriebsnetzwerk. Damit lässt sich jetzt endlich ein Zero "um die Ecke" kaufen. Das zahlt sich aus: Mit bereits mehr als 250 000 abgesetzten Exemplaren entwickelt sich der Zero W zum echten Verkaufsschlager.

  • Editorial 05-06/2017

    Chefredakteur Jörg Luther gratuliert dem Raspberry Pi zum fünften Geburtstag – und zum Einzug in die Top 4 der populärsten Computerplattformen aller Zeiten.

  • Erste Schritte mit dem Raspberry Pi Zero

    Als "5-Dollar-Computer" preist die Raspberry Pi Foundation ihr jüngstes Kind an, den Pi Zero. Etwas teurer kommt die Zwergversion des Mini-PCs zwar schon, wartet dafür aber mit beeindruckenden Leistungsdaten auf.

  • NanoPi Neo und NanoPi 2 Fire im Test

    Täglich wächst die Zahl der Hersteller von ARM-basierten Kleincomputern. Mit dem NanoPi Neo, noch kleiner als der Pi Zero und ebenso günstig, schaffte es die Firma FriendlyARM in die Schlagzeilen. Wir haben uns den Neo und seinen Bruder NanoPi 2 Fire angesehen.

  • Pi Zero mit einem Netzwerk-Adapter erweitern

    Der Pi Zero ist klein und kostengünstig, doch ihm fehlt ein Netzwerkanschluss. Den rüsten Sie bei Bedarf leicht nach.

Aktuelle Ausgabe

06/2019
Home Improvement

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Extrem genau

    Mit einem A/D-Wandler messen Sie bei Bedarf Spannungen. Der MCP3424 macht dabei konstruktionsbedingt eine gute Figur.

  • Verbindungsaufnahme

  • Süßer Wecker

    Dem RasPi fehlen sowohl eine Echtzeituhr als auch ein BIOS, ein zeitgesteuertes Wecken erfordert also Zusatzkomponenten. Hier springt der Witty Pi Mini in die Bresche, ein µHAT von UUGear.

  • Windows to go

    Das Aufsetzen zuverlässiger und sicherer Remote-Desktop-Lösungen erfordert einiges Know-how. Die RasPi-basierte Pinbox von Pintexx reduziert den Konfigurationsaufwand auf ein Minimum.

  • Prima Klima

    In Museen ist es Pflicht, zu Hause nützlich: das permanente Prüfen und zentrale Erfassen der Feuchtigkeit und Temperatur in Räumen.

  • Auf einen Blick

    Ein maßgeschneiderter Infoscreen auf RasPi-Basis mit stromsparendem E-Ink-Display zeigt Termine, Bilder, Mitteilungen und Wetterinformationen an.

  • Sanft berührt

    Mit einem RasPi und dem Controllermodul PiXtend lassen sich mühelos Roboterarme ansteuern und deren Bewegung automatisieren.

  • Popcorn-Kino

    Mit Kodi 18.0 unterstützt LibreELEC 9.0 jetzt die von vielen Streaming-Diensten genutzte DRM-Verschlüsselung. Die Integration von Netflix, Amazon und Co. erfordert allerdings Handarbeit.

  • So nah und doch so fern

    Der RasPi kommt häufig als Server oder Steuerrechner für spezielle Zwecke zum Einsatz. Mit Anydesk erhalten Sie dazu eine Steuersoftware mit grafischer Oberfläche.

  • Eingebettet

    Funkmodule, Displays und Analysegeräte für den Raspberry Pi: Auf der Embedded World präsentieren sich zahlreiche Unternehmen interessierten Elektronikbastlern und Entwicklern.