Der Raspberry Pi als VPN-Gateway mit Access Point

Fazit

Nach Abschluss aller Schritte verfügen Sie nun über einen Rechner in Ihrem Netz, der sämtliche Daten durch einen VPN-Tunnel schickt. Bricht der einmal aus irgendeinem Grund zusammen, dann sorgt die Firewall dafür, dass keine Daten durchrutschen. Je nach eingesetztem VPN-Dienstleister sichern Sie sich so gegen Tracking im Netz oder Zensureingriffe ab. Optional "verlängern" Sie das VPN-Gateway per WLAN – allerdings verraten mobile Geräte in der Regel trotzdem Ihre Identität.

Dies ließe sich mit einem zweiten VPN-Tunnel verhindern: Richten Sie eine weitere VPN-Verbindung ein, beispielsweise über einen zweiten Anbieter oder zu einem VPN-Server in einem anderen Land, dann können Sie die Datenpakete von wlan0 nach tun1 durchleiten. Mobile Geräte erscheinen so im Internet mit einer anderen IP als der Raspberry Pi. Auf diesem Weg könnten Sie auf dem RasPi kritische Dienste laufen lassen, ohne dass Sie sich über mobile Geräte am VPN-Gateway verraten. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • PiVPN installiert OpenVPN auf dem Raspberry Pi

    Ein Virtual Private Network schützt Ihre Daten vor neugierigen Blocken Dritter. PiVPN übernimmt dabei das Einrichten und Managen von OpenVPN.

  • Raspberry autark betreiben

    Häufig verrichtet ein RasPi seinen Dienst ohne die Notwendigkeit von Monitor oder Tastatur – unabdingbar bleibt hingegen der Kontakt ins Netzwerk. Dafür gibt es verschiedene Alternativen.

  • Anonymes File-Sharing mit der PirateBox

    Piraten verstecken ihren Schatz an möglichst geheimen Orten. Die PirateBox für digitale Schätze dagegen möchte gefunden werden und versucht erst gar nicht herauszufinden, wer in die Schatzkiste greift.

  • Der Raspberry Pi 3 Model B im Detail

    Viele Raspberry-Fans wünschten sich für die nächste Generation des Mini-Computers USB 3.0, SATA-Schnittstelle und Gigabit-Ethernet. Dies alles bietet der Raspberry Pi 3 nicht, dafür aber WLAN, Bluetooth und eine schnelle 64-Bit-CPU.

  • Der Raspberry Pi als 3G-Hotspot

    WLAN gibt es vielerorts und oft auch kostenlos – Internet über das UMTS-Netz erscheint unnötig. Doch in der Realität trüben oft schlechter Empfang und insbesondere mangelnde Verschlüsselung das Vergnügen. Ein Raspberry Pi mit UMTS-Stick als eigener Hotspot macht Sie unabhängig von öffentlichen WLANs.

Aktuelle Ausgabe

10/2019
Raspberry Pi 4B

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Sonnige Zeiten

    UV-Strahlung ist für das menschliche Auge unsichtbar, was sie umso gefährlicher macht. Die Höhe der tatsächlichen Belastung verrät Ihnen das Selbstbauprojekt UV-Sensor.

  • Gut verpackt

    Für das Ansteuern kleiner Displays gibt es keine Programme von der Stange. Mit Python und einer Pygame-Bibliothek erstellen Sie trotzdem im Handumdrehen Anwendungen.

  • Macro-Mini-Micro-Bit

    Was dem Raspberry Pi für die Computerwelt gelungen ist, versucht der BBC Micro:bit für Mikrocontroller zu wiederholen. Das für Schüler entwickelte Kit hilft beim Einstieg in die hardwarenahe Programmierung.

  • Vorhang auf

    Mit dem modernen Video-Codec HEVC (H.265) erstellte Filme spielen bisherige RasPi-Modelle oft nur ruckelnd ab. Wir testen, ob der neue Raspberry Pi 4B das besser kann.

  • Überraschung!

    Eine optimierte Architektur und mehr RAM beschleunigen den RasPi 4B deutlich. Wir prüfen, wie gut sich der Neuling als Desktop-Rechner schlägt.

  • Durchgestartet

    Ein Stresstest zeigt, wie sich der neue Raspberry Pi 4 Modell B gegenüber den älteren Modellen abhebt.

  • Vierte Generation

    Eine schnellere CPU, USB 3.0 und Gigabit-Ethernet sind nur die Highlights des Raspberry Pi 4B: Das Board bringt viele weitere Neuerungen mit.

  • Tiefenmesser

    Um die Pumpe in einem Brunnenschacht möglichst genau zu positionieren, brauchen Sie dessen Tiefe. Die ermitteln Sie mithilfe eines präzisen Messgeräts aus einem Luftdrucksensor und einem Mikrocontroller.

  • Faktencheck

    Das via DVB-T2 ausgestrahlte Digital-TV liefert Bilder in HD-Qualität. Der dabei eingesetzte H.265-Standard überfordert allerdings kleine Mini-Rechner wie den Raspberry Pi – oder geht es doch?

  • Zugriff von außen

    React Native erlaubt es, Apps mit wenigen Zeilen Code zu programmieren. Mit einem entsprechenden Server sprechen Sie so den RasPi vom Smartphone aus an.