Den Raspberry Pi 3 im 64-Bit-Modus betreiben

Erfahrungen und Fazit

Der Raspberry Pi 3 im nicht vorgesehenen 64-Bit-Modus fühlt sich im ersten Testbetrieb gut an und agiert auf der Kommandozeile sehr flüssig. Abseits des subjektiven Eindrucks zeigen aber einige (ebenso einfache wie nicht repräsentative und ohne Optimierung erfolgte) Benchmarks keine Geschwindigkeitsvorteile. Das ist zwar einerseits bedauerlich, entspricht aber andererseits der ursprünglichen Annahme.

Dennoch erscheint der 64-Bit-Betrieb des neuesten Raspberry Pi sinnvoll – und zwar nicht nur für Admins, die sich an falschen Meldungen (ARMv7 anstelle von ARMv8) stören, sondern auch für Software-Entwickler, die die Funktionstüchtigkeit einer Applikation auf einer 64-Bit-Architektur testen wollen. Rückwärtskompatibilität hin, wenig Speicher her: Irgendwann wird auch die Foundation ein eigenes 64-Bit-System präsentieren, möglicherweise aber erst für den Raspberry Pi 5. 

Die Autoren

Eva-Katharina Kunst ist seit den Anfängen von Linux Fan von Open Source. Jürgen Quade, Professor an der Hochschule Niederrhein, hat mit "Embedded Linux lernen mit dem Raspberry Pi" 2014 sein drittes Linux-Buch veröffentlicht. Das gemeinsame Werk "Linux-Treiber entwickeln" erschien jüngst in vierter Auflage.

Glossar

SIMD

Single Instruction, Multiple Data. Schnelle Ausführung gleichartiger Rechenoperationen auf mehrere gleichzeitig zur Verfügung stehende Eingangsdatenströme. SIMD kommt vorwiegend beim Verarbeiten von Multimediadaten zum Einsatz.

Infos

  1. "Booting AArch64 Linux": http://lxr.free-electrons.com/source/Documentation/arm64/booting.txt
  2. Device Tree: Jürgen Quade, Eva-Katharina Kunst, "Kern-Technik – Folge 68", LM 06/2013, S. 76, http://www.linux-magazin.de/Ausgaben/2013/06/Kern-Technik
  3. Debootstrap: https://wiki.debian.org/de/Debootstrap
  4. Vorbereitetes 64-Bit-Image für den RasPi 3: http://www.tom-yam.or.jp/rpi3/rpi3-arm64-debian-20160414.img.xz
  5. Kernel für den Raspberry Pi: Jürgen Quade, Eva-Katharina Kunst, "Kern-Technik – Folge 69", LM 08/2013, S. 86, http://www.linux-magazin.de/Ausgaben/2013/08/Kern-Technik
  6. U-Boot: Jürgen Quade, Eva-Katharina Kunst, "Kern-Technik – Folge 71", LM 12/2013, S. 90, http://www.linux-magazin.de/Ausgaben/2013/12/Kern-Technik

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Aktuelle Ausgabe

04/2019
TV & Multimedia

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Finger weg

    Ein Temperatursensor verrät, ob Sie einen Gegenstand gefahrlos berühren dürfen. Beim Messen brauchen Sie dabei noch nicht einmal Kontakt zum Objekt.

  • Aus einer Hand

    Um einen Mikrocontroller zu programmieren, genügt ein Raspberry Pi. Wir zeigen, was Sie dazu noch benötigen.

  • Im Gleichtakt

    Synchronisierte Live-Loops und selbst erstellte Funktionen helfen dabei, Sonic Pi wie ein Live-Instrument zu spielen.

  • Mach mal

    Das Ftduino-Modul schlägt die Brücke zu Fischertechnik und ermöglicht es unter anderem, einen Drei-Achsen-Roboter anzusteuern.

  • Eleganter Diener

    Jeden Morgen dieselben Handgriffe, um zu sehen, ob die S-Bahn fährt und wie das Wetter wird? Ein cleverer Infoscreen auf RasPi-Basis automatisiert den Vorgang.

  • Bienenflüsterer

    Bienenzüchter, die ihre Völker besser kennenlernen möchten, müssen die fleißigen Insekten nicht pausenlos stören. Mit einem Raspberry Pi und verschiedenen Sensoren überwachen sie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und bald auch das Gewicht des Bienenstocks.

  • Beerige Musik

    Für echten Hi-Fi-Sound braucht es mehr als einen kleinen Bluetooth-Brüllwürfel. Mit Volumio und einem Raspberry Pi rüsten Sie Ihre klassische Hi-Fi-Anlage mit smarten Funktionen auf.

  • Ton ab!

    Auf den ersten Blick erscheint der RasPi zu schwachbrüstig für den Betrieb leistungshungriger DAW-Software. Doch der Schein trügt.

  • Himbeer-TV

    Der DVB TV µHAT rüstet den Raspberry Pi mit einem DVB-T/T2-Tuner auf. Die deutsche TV-Landschaft schränkt dessen Möglichkeiten allerdings ein.

  • Git à la RasPi

    Mit wenigen Handgriffen zum Git-Hoster: Die dezentrale Arbeitsweise von Git erleichtert in Kombination mit der Netzwerkfähigkeit des RasPi das Verwalten von Quellcode.