RPG 04/17

Im Raspberry Pi der dritten Generation steckt eine vollwertiger 64-Bit-CPU. Aber bislang haben alle Systeme lediglich auf 32-Bit-Software gesetzt. Wir stellen in der aktuellen Ausgabe eine neue Riege an Distributionen vor, mit denen Sie die volle Power der Hardware ausnutzen - zumindest in der Theorie. In der Praxis stehen dem ordentlichen Performance-Schub einige Faktoren entgegen. Wir zeigen, was geht, und worauf Sie verzichten müssen. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • SSH-Server aktivieren und richtig einrichten
  • VPN-Gateway für das private Netzwerk aufsetzen
  • Zentraler IMAP-Server für das LAN
  • Display T. Box 7 vereint Monitor und RasPi auf clevere Weise
Get it on Google Play
Umfang: 92 Heftseiten
Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

free Editorial 03-04/2017

Rollenwandel

free Aktuelle Software im Kurztest

Angetestet

Raspbian lässt in Zukunft den SSH-Server aus

Tür zu!

free Shell-Skripte selbst schreiben (Teil 1)

Solides Fundament

(Open)Suse auf dem RasPi 3

Volles Programm

Die neue Version des Raspbian Netinstallers

Nachgelegt

free Neues Embedded-Betriebssystem Minoca OS

Grundstein

Der Raspberry Pi als VPN-Gateway mit Access Point

Gut getunnelt

free Ubos: Daten unter Kontrolle

Du bleibst der Boss

Pi-hole: Der Raspberry Pi als universeller Adblocker

Ausgesiebt

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play
Deutschland
Express-Kauf als PDF

Umfang: 92 Heftseiten

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play
Deutschland
Express-Kauf als PDF

Umfang: 92 Heftseiten

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Aktuelle Ausgabe

10/2017
Addon-Boards

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Neuigkeiten

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den Raspberry Pi und Konsorten, sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Aufgewacht!

    Der Raspberry Pi fährt auf Kommando herunter, doch zum Aufwachen fehlt ihm eine Echtzeituhr. Mit einer RTC und ein paar Schaltungen steuern Sie den Schlaf- und Wachrhythmus des Mini-Rechners.

  • Schneller Wechsel

    Mit dem Messkopf ExpEYES Junior erfassen Sie auf einfache Weise die Flimmerfrequenz von verschiedenen Lichtquellen.

  • Knirps

    Der 3,2 Zoll kleine Monitor von Joy-it, zusammen mit dem RasPi kaum größer als eine Packung Zündhölzer, bietet eine interessante Alternative zu einer reinen Headless-Konfiguration. Er erleichtert das Überwachen des Boot-Vorgangs und das Verfolgen von Ausgaben, die nur ein Paar Zeichen oder Zeilen umfassen.

  • Minimalistisch

    Die Raspberry-Pi-Familie bekommt regelmäßig Zuwachs, doch einige Familienmitglieder fristen ein Schattendasein, wie das Compute Module. Das kompakte Board eignet sich bestens für Embedded-Lösungen.

  • Meisencam

    Mit einem RasPi, einer NoIR-Pi-Cam und etwas Elektronik bauen Sie für unter 100 Euro ein digitales Auge, mit dem Sie behutsam Singvögel in der Natur beim Brüten beobachten.

  • Mit einfachen Mitteln

    YunoHost bietet eine große Anzahl von Diensten auf einer bewährten Debian-Server-Plattform, die Sie selbst hosten können.

  • An einem Tisch

    Gemeinsames Arbeiten auf einer mobilen Plattform im lokalen Netzwerk – dazu brauchen Sie nicht mehr als einen SBC und die Software Etherpad Lite.

  • Netz aufspannen

    Ein WLAN-Access-Point bietet einen zusätzlichen Einstieg ins LAN und erlaubt im Zusammenhang mit dem RasPi vielfältige Einsatzszenarien.

  • Diätkost

    Für ältere Modelle des RasPi erweist sich Raspbian mittlerweile als zu schwergewichtig. Mit dem schlanken DietPi helfen Sie diesen Modellen wieder auf die Sprünge.