Mit Ubos eine private Cloud aufsetzen

Auf dem PC

Für diesen Artikel kam die Variante für den PC zum Einsatz. Dazu wählen Sie auf der Projektseite das Abbild ubos_yellow_pc_x86_64_LATEST.img.xz und entpacken es. Alternativ verwenden Sie die Datei von der beiliegenden Heft-DVD. Das entpackte Image hat eine Größe von rund 3 Gigabyte.

Das System steht derzeit lediglich für die 64-Bit-Plattform bereit. Das schränkt den Einsatz älterer Hardware ein: PCs, die älter als rund zehn Jahre sind, eignen sich nicht, obwohl sie in Bezug auf die Leistungsfähigkeit ausreichend wären. Der Entwickler zeigt sich aber dem Portieren auf die 32-Bit-Plattform gegenüber offen, falls entsprechende Nachfrage bestehe.

Das entpackte Image schreiben Sie mit dem Befehl dd bs=1M if=Image of=Gerätedatei auf einen USB-Stick mit mindestens 4 Gigabyte Kapazität. Der Vorgang löscht alle Daten auf dem Stick. Um das richtige Gerät zu verwenden, nutzen Sie den Befehl lsblk in einem Terminal. Eine falsche Angabe löscht ansonsten unwiderruflich Daten.

Das Kopieren der Daten dauert unter Umständen einige Minuten. Erscheint die Eingabeaufforderung wieder, ziehen Sie den USB-Stick ab und booten den entsprechenden Rechner von dem Datenträger.

Startklar für den RasPi 2

Das Image für den RasPi ist an das neue Modell 2B angepasst. Das macht einen Test auf dem mit Quadcore-CPU und 1 Gigabyte RAM ausgestatteten Mini-PC möglich. Möchten Sie die Software auf dieser Plattform nutzen, schreiben Sie das entsprechende Image mit dem angepassten Befehl auf eine Micro-SD-Karte mit mindestens 4 Gigabyte Kapazität. Alle Daten auf der Karte gehen dadurch verloren.

Sind die Daten geschrieben, schieben Sie die Karte in den RasPi. Nachdem Sie den kleinen Rechner per Kabel an Netzwerk und Monitor angeschlossen haben, starten Sie ihn – in der Regel durch Einstecken der Stromversorgung.

TIPP

Das Einschieben und Auswerfen von SD-Karten klappt bei der neuen Version 2 des RasPi leichter als beim alten Modell, da diese jetzt im Einschub einrasten. Durch einen leichten Druck gibt der PC sie wieder frei. Einige Gehäuse erweisen sich aber nun als Hindernis; diese müssen Sie öffnen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Aktuelle Ausgabe

06/2019
Home Improvement

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Verschlungene Pfade

    Mit Schleifen, Fallunterscheidungen und Funktionen programmieren Sie komplexe Skripte auf einfache und elegante Weise.

  • Extrem genau

    Mit einem A/D-Wandler messen Sie bei Bedarf Spannungen. Der MCP3424 macht dabei konstruktionsbedingt eine gute Figur.

  • Verbindungsaufnahme

  • Süßer Wecker

    Dem RasPi fehlen sowohl eine Echtzeituhr als auch ein BIOS, ein zeitgesteuertes Wecken erfordert also Zusatzkomponenten. Hier springt der Witty Pi Mini in die Bresche, ein µHAT von UUGear.

  • Windows to go

    Das Aufsetzen zuverlässiger und sicherer Remote-Desktop-Lösungen erfordert einiges Know-how. Die RasPi-basierte Pinbox von Pintexx reduziert den Konfigurationsaufwand auf ein Minimum.

  • Prima Klima

    In Museen ist es Pflicht, zu Hause nützlich: das permanente Prüfen und zentrale Erfassen der Feuchtigkeit und Temperatur in Räumen.

  • Auf einen Blick

    Ein maßgeschneiderter Infoscreen auf RasPi-Basis mit stromsparendem E-Ink-Display zeigt Termine, Bilder, Mitteilungen und Wetterinformationen an.

  • Sanft berührt

    Mit einem RasPi und dem Controllermodul PiXtend lassen sich mühelos Roboterarme ansteuern und deren Bewegung automatisieren.

  • Popcorn-Kino

    Mit Kodi 18.0 unterstützt LibreELEC 9.0 jetzt die von vielen Streaming-Diensten genutzte DRM-Verschlüsselung. Die Integration von Netflix, Amazon und Co. erfordert allerdings Handarbeit.

  • So nah und doch so fern

    Der RasPi kommt häufig als Server oder Steuerrechner für spezielle Zwecke zum Einsatz. Mit Anydesk erhalten Sie dazu eine Steuersoftware mit grafischer Oberfläche.