PiMenu: Bedienoberfläche für LCD-Touchscreens

Letzte Handgriffe

Nachdem Sie PiMenu fertig konfiguriert haben und es zum Einsatz bereitsteht, gibt es nur noch zwei Dinge zu erledigen: Zum einen müssen Sie die benötigten Pakete gphoto2, libimage-exiftool-perl und rsync einrichten, sofern diese nicht bereits auf dem RasPi installiert sind (Listing 4).

Zum anderen legen Sie in Ihrem Home-Verzeichnis einen Desktop-Shortcut für PiMenu an, damit Sie es nicht per Tastatur aufrufen müssen. Die dazu notwendige Datei erzeugen Sie mit dem Befehl touch pimenu.desktop und öffnen sie dann in einem beliebigen Editor – Nano steht in jedem Fall dazu parat. Tippen Sie die Zeilen aus Listing 5 ein und speichern Sie die Datei dann wieder.

Tippen Sie anschließend den frischen Desktop-Shortcut doppelt an, dann erscheint Ihr hausgemachtes PiMenu in all seiner Pracht (Abbildung 1).

Abbildung 1: Das Kachel-Interface von PiMenu aus unserem Beispiel. Hier hat der Autor den Punkt Exit aus den Code-Beispielen kurz entschlossen noch nach Back… umbenannt.

Listing 4

 

$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install gphoto2 libimage-exiftool-perl rsync

Listing 5

 

[Desktop Entry]
Name=PiMenu
Comment=PiMenu
Exec=/home/pi/pimenu/pimenu.py
Icon=lxterminal
Terminal=false
MultipleArgs=false
Type=Application
StartupNotify=true

Ausblick

Dank der hohen Flexibilität von PiMenu passen Sie das vorgestellte Projekt schnell für weitere Einsatzzwecke an. So lässt es sich beispielsweise problemlos für ein Cloud-Backup (per Rsync via SSH) erweitern, für eine Vorschau der von der Kamera heruntergeladenen Fotos anpassen und anderes mehr. Im Bedarfsfall modifizieren Sie die Pi-Backup-Box auch für die Sicherung von Dateien und Dokumenten statt für das Backup von Fotos.

Daneben eröffnet PiMenu aber auch ganz andere Einsatzbereiche: So könnten Sie den Raspberry Pi etwa als Internetradio einsetzen, bei dem Sie über die Kacheln den gewünschten Sender auswählen. Auch als einfacher Anwendungsstarter ließe sich das clevere Skriptsystem verwenden. Wie auch immer: Wenn Sie einen RasPi mit Touchscreen ihr Eigen nennen, kann Ihnen PiMenu in vieler Hinsicht das Leben leichter machen. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Aktuelle Ausgabe

06/2019
Home Improvement

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 9,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Verschlungene Pfade

    Mit Schleifen, Fallunterscheidungen und Funktionen programmieren Sie komplexe Skripte auf einfache und elegante Weise.

  • Extrem genau

    Mit einem A/D-Wandler messen Sie bei Bedarf Spannungen. Der MCP3424 macht dabei konstruktionsbedingt eine gute Figur.

  • Verbindungsaufnahme

  • Süßer Wecker

    Dem RasPi fehlen sowohl eine Echtzeituhr als auch ein BIOS, ein zeitgesteuertes Wecken erfordert also Zusatzkomponenten. Hier springt der Witty Pi Mini in die Bresche, ein µHAT von UUGear.

  • Windows to go

    Das Aufsetzen zuverlässiger und sicherer Remote-Desktop-Lösungen erfordert einiges Know-how. Die RasPi-basierte Pinbox von Pintexx reduziert den Konfigurationsaufwand auf ein Minimum.

  • Prima Klima

    In Museen ist es Pflicht, zu Hause nützlich: das permanente Prüfen und zentrale Erfassen der Feuchtigkeit und Temperatur in Räumen.

  • Auf einen Blick

    Ein maßgeschneiderter Infoscreen auf RasPi-Basis mit stromsparendem E-Ink-Display zeigt Termine, Bilder, Mitteilungen und Wetterinformationen an.

  • Sanft berührt

    Mit einem RasPi und dem Controllermodul PiXtend lassen sich mühelos Roboterarme ansteuern und deren Bewegung automatisieren.

  • Popcorn-Kino

    Mit Kodi 18.0 unterstützt LibreELEC 9.0 jetzt die von vielen Streaming-Diensten genutzte DRM-Verschlüsselung. Die Integration von Netflix, Amazon und Co. erfordert allerdings Handarbeit.

  • So nah und doch so fern

    Der RasPi kommt häufig als Server oder Steuerrechner für spezielle Zwecke zum Einsatz. Mit Anydesk erhalten Sie dazu eine Steuersoftware mit grafischer Oberfläche.