RasPi als PXE-Server (2): Rettungssysteme

Desinfec't 2013 PXE Boot

Bei Desinfec't [3] – bis 2009 trug die Distribution den Namen Knoppicillin – handelt es sich um eine auf Linux basierende Live-CD zur Desinfektion von Rechnersystemen nach einem Virenbefall. Die bekannte Computerzeitschrift c't liefert sie als Heftbeigabe aus und aktualisiert sie in regelmäßigen Abständen. Mit der Namensänderung ging eine Umstellung der Basis von Knoppix auf Fedora einher. Seit 2011 schließlich basiert Desinfec't auf Ubuntu.

Für das Booten via PXE benötigen Sie lediglich die beiden Dateien vmlinuz und initrd.lz, die Sie auf der Desinfec't-2013-DVD im Verzeichnis /casper finden. Kopieren Sie am besten das komplette Verzeichnis casper auf den RasPi nach /srv/tftpboot. Dann ergänzen Sie die Datei /srv/tftpboot/pxelinux.cfg/default um die Zeilen aus Listing 8. Auch hier müssen Sie wieder die IP-Adresse durch jene Ihres RasPi ersetzen.

Listing 8

 

LABEL desinfect2013
MENU Label Desinfec't 2013
KERNEL /casper/vmlinuz
APPEND boot=casper initrd=casper/initrd.lz netboot=nfs \
       nfsroot=192.168.100.2:/data/nfs/desinfect2013/ \
       quiet splash -- debian installer/language=de \
       console-setup/layoutcode?=de

Jetzt kopieren Sie nach demselben Muster wie bei Knoppix den Inhalt der Desinfec't-DVD in das Verzeichnis /data/nfs/desinfect2013 und geben dieses über NFS frei, indem Sie die Datei /etc/exports entsprechend anpassen (Listing 9, Zeile 1). Bei dieser Gelegenheit entfernen Sie nun auch die Schreibrechte für das Knoppix-Verzeichnis, die in Listing 6 nur zu Testzwecken eingeräumt worden waren (Zeile 2).

Listing 9

 

$ sudo echo "/data/nfs/desinfect2013 192.168.100.0/24(ro,sync,no_subtree_check)" > /etc/exports
$ sudo echo "/data/nfs/knoppix 192.168.100.0/24(ro,sync,no_subtree_check,fsid=0)" >> /etc/exports

Ausblick

Ab jetzt können Sie jederzeit Knoppix und Desinfec't per PXE von Ihrem Raspberry Pi starten, die lästige Suche nach der passenden DVD entfällt. In den nächsten Folgen unseres Workshops erfahren Sie, wie Sie auch Ubuntu- und Fedora-Live-Systeme via PXE vom RasPi booten sowie OpenSuse und Windows 7/8 über PXE installieren. 

Glossar

NFS

Network File System (RFC 1094/1813/3530). Das von Sun Microsystems entwickelte Protokoll ermöglicht den transparenten Zugriff auf Dateien über ein Netzwerk. Dabei kann man auf die Daten so zugreifen, als lägen sie auf der lokalen Festplatte.

Infos

  1. PXE-Server einrichten: Friedrich Hotz, "Booten übers Netz", RPG 02/2014, S. 54, http://www.raspi-geek.de/30579
  2. Knoppix Live-DVD herunterladen: http://knopper.net/knoppix-mirrors/
  3. Desinfec't herunterladen: http://www.heise.de/download/desinfect.html

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Raspberry Pi Geek kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Aktuelle Ausgabe

04/2018
Programmieren

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Unter Kontrolle

  • Alles auf Go

    Die von Google aus der Taufe gehobene Sprache Go spielt auf dem RasPi ihre Stärken aus. Damit schreiben Sie sehr einfach Programme, die auf I/O-Ereignisse reagieren.

  • Der Reihe nach

    Das PiXtend erweitert den RasPi um eine Steuereinheit. So sorgen Sie auf einer kleinen Bandstraße für Ordnung.

  • Flottes Trio

    Mehr Schnittstellen für den RasPi klingt gut. Aber nur bei den passenden Szenarien lohnt sich die Investition in ein PiXtend V2.

  • Kommunikativ

    Offene Plattformen wie Arduino und Adafruit senken die Hürden für kreative IoT-Projekte erheblich. Das Adafruit-IO-API macht es dabei besonders einfach, netzwerkfähige Sensoren über das Internet zu steuern.

  • Lesefreudig

    Mithilfe eines preiswerten RFID-Card-Readers und der Bibliothek WiringPi2 rüsten Sie einen Raspberry Pi 3 schnell und einfach zum vielseitigen RFID-Lesegerät auf.

  • Hört, hört!

    Der Pi Zero spricht zwar von Haus aus Bluetooth. Das Protokoll aber zum Übermitteln von Musik zu nutzen erweist sich als echte Herausforderung.

  • Würfelspiele

    Über die GPIO eine LED aufleuchten zu lassen gehört zu den ersten Schritten jedes RasPi-Bastlers. Ein animiertes Gesamtkunstwerk aus 125 Dioden zu verdrahten und anzusteuern erfordert neben Lötkunst auch ausgeklügelten Echtzeit-Maschinencode.

  • Blog-Spuk

    Wer ein Blog starten möchte, greift in der Regel zu Wordpress. Mit Ghost macht jetzt ein Neuling dem bisherigen Platzhirsch ernsthaft Konkurrenz.