Autorenhinweise

Sie haben mit dem Raspberry Pi ein spannendes Projekt realisiert und möchten anderen darüber berichten? Eine hervorragende Idee! Schreiben Sie einen Artikel und erzählen Sie der Community so Ihre Geschichte.

Sie haben mit dem Raspberry Pi ein spannendes Projekt realisiert und möchten anderen darüber berichten? Eine hervorragende Idee!

Schreiben Sie einen Artikel und erzählen Sie der Community so Ihre Geschichte.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf und schicken Sie uns ein Konzept zu Ihrer Artikelidee. Sie hören dann umgehend von uns. Bitte richten Sie vorab schon einmal Ihr Augenmerk auf die folgenden Punkte:

  • Autorendaten: Ihre persönlichen Daten teilen Sie uns bitte baldmöglichst über unser verschlüsseltes Formular mit. Wir nutzen zu diesem Zweck eine Eingabemaske auf den Seiten unserer Schwesterzeitschrift Linux-Magazin. Für das Einplanen eines Artikels im Redaktionssystem benötigen wir zumindest Ihren Namen sowie Ihre Anschrift. Alle weiteren Angaben können Sie gegebenenfalls später nachtragen.
  • Autorenvertrag: Die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit regelt unser Autorenvertrag (PDF, 230 KByte). Bleiben nach der Lektüre noch Fragen offen, dann stellen Sie uns diese einfach in einer kurzen E-Mail.
  • Autorenrichtlinien: Hinweise zur Formatierung (Text, ISO-8859-1, mit einigen Sonderkonventionen), zu Schreibweisen und Ähnlichem gibt der Musterartikel auf den Seiten unserer Schwesterzeitschrift LinuxUser. Das Einhalten dieser Richtlinien ist Bestandteil des Autorenvertrags.

Wir freuen uns schon auf Ihre Beiträge!

Aktuelle Ausgabe

08/2018
Projekte & Hacks

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Neuigkeiten

  • Fernverkehr

    Zwar wurde I2C eigentlich für die interne Gerätekommunikation konzipiert, doch mithilfe geeigneter Extender-Bausteine überbrückt der Bus Distanzen bis zu 100 Metern.

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Farbenspiele

    Der winzige Sensorbaustein APDS-9960 vereint vier unterschiedliche Anwendungsfälle in einem Chip.

  • Finger weg!

    Mit einem Read-only-Dateisystem schützen Sie die SD-Karte vor dem Altern durch Schreibvorgänge. Beim Aufsetzen gilt es, einige wichtige Punkte zu beachten.

  • Auf Zuruf

    Mit dem bereits Anfang 2017 angekündigten und jetzt endlich verfügbaren Voice offeriert Matrix Labs eine neue Erweiterung, die den Raspberry Pi fit für Sprachsteuerung machen soll.

  • Experimentell

    Wer elektronische Schaltungen entwirft, experimentiert oft erst einmal mit einem Breadboard. Genau für diese Bastler bietet sich der NanoPi-Duo als Steuerrechner an.

  • Aufgemöbelt

    Mit dem Desktop-Kit von Farnell gibt der RasPi auch auf dem Schreibtisch technisch und optisch eine gute Figur ab.

  • PiBot

    Aus einem Fischertechnik-Baukasten lässt sich schon mit wenigen Teilen ein Roboter aufbauen. Fehlt nur noch ein Gehirn: Das stellt der Raspberry Pi.

  • Heißkalt serviert

    Wie verwandelt sich ein Linux-System auf einem RasPi in einen Datenlogger? Indem es mit einem Bluetooth-fähigen Multimeter spricht.

  • Türwächter

    Der RasPi beteiligt sich am Internet der Dinge und wacht als smartes Schließsystem autonom über den Zugang zum Eigentum.