Autorenhinweise

Sie haben mit dem Raspberry Pi ein spannendes Projekt realisiert und möchten anderen darüber berichten? Eine hervorragende Idee! Schreiben Sie einen Artikel und erzählen Sie der Community so Ihre Geschichte.

Sie haben mit dem Raspberry Pi ein spannendes Projekt realisiert und möchten anderen darüber berichten? Eine hervorragende Idee!

Schreiben Sie einen Artikel und erzählen Sie der Community so Ihre Geschichte.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf und schicken Sie uns ein Konzept zu Ihrer Artikelidee. Sie hören dann umgehend von uns. Bitte richten Sie vorab schon einmal Ihr Augenmerk auf die folgenden Punkte:

  • Autorendaten: Ihre persönlichen Daten teilen Sie uns bitte baldmöglichst über unser verschlüsseltes Formular mit. Wir nutzen zu diesem Zweck eine Eingabemaske auf den Seiten unserer Schwesterzeitschrift Linux-Magazin. Für das Einplanen eines Artikels im Redaktionssystem benötigen wir zumindest Ihren Namen sowie Ihre Anschrift. Alle weiteren Angaben können Sie gegebenenfalls später nachtragen.
  • Autorenvertrag: Die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit regelt unser Autorenvertrag (PDF, 230 KByte). Bleiben nach der Lektüre noch Fragen offen, dann stellen Sie uns diese einfach in einer kurzen E-Mail.
  • Autorenrichtlinien: Hinweise zur Formatierung (Text, ISO-8859-1, mit einigen Sonderkonventionen), zu Schreibweisen und Ähnlichem gibt der Musterartikel auf den Seiten unserer Schwesterzeitschrift LinuxUser. Das Einhalten dieser Richtlinien ist Bestandteil des Autorenvertrags.

Wir freuen uns schon auf Ihre Beiträge!

Aktuelle Ausgabe

08/2017
Überwachung

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Neuigkeiten

  • Neues auf der Heft-DVD

    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial eines Mini-PC. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur die neusten Distributionen für den RasPi und Co., sondern gleichzeitig auch die passenden Programme zu den Artikeln.

  • Wo bin ich?

    Gyroskope dienen dazu, Positionsveränderungen wahrzunehmen. Dafür war früher eine recht aufwendige und teure Apparatur erforderlich, heute übernimmt das ein winziger Chip für wenige Euro.

  • Vergissmeinnicht

    Legen Sie Daten im EEPROM des ESP8266 ab, dann überstehen diese selbst einen Stromausfall.

  • Angeschaut

    Das offizielle Raspberry-Pi-Display bietet nur eine geringe Auflösung. Das gleichgroße 7-Zoll-Display von Waveshare kann deutlich mehr und dient zudem als Touchscreen für den RasPi.

  • ESP++

    Espressif mischte bereits mit dem WLAN-fähigen ESP8266 die Mikrocontroller-Gemeinde ordentlich auf. Jetzt legt der Hersteller mit dem ESP32 noch einmal nach.

  • Auf und nieder

    Mit einem PiXtend-Board und der Codesys-IDE bauen Sie den RasPi zur professionellen Steuereinheit für Aufgaben im Smart Home aus.

  • Halali!

    In einem Naturschutzgebiet bedrohen Fuchs und Marder seltene bodenbrütende Vögel. Als Gegenmaßnahme dienen Lebendfallen, die ein Tandem aus Mikrocontroller und RasPi überwacht.

  • Sicheres Zuhause

    Günstige IP-Kameras vom Discounter erkennen und melden zwar Bewegungen, doch die Fehlerrate fällt dabei recht hoch aus. Eine selbst entwickelte Bewegungserkennungssoftware für den RasPi beseitigt das Problem.

  • Tunnelbauer

    Ein Virtual Private Network schützt Ihre Daten vor neugierigen Blocken Dritter. PiVPN übernimmt dabei das Einrichten und Managen von OpenVPN.

  • Wolken

    NextcloudPi erleichtert Ihnen die Installation einer privaten Cloud. Das RasPi-Image bringt alle wichtigen Funktionen von Haus aus mit.