Aktuelle Ausgabe

10/2017
Addon-Boards

Obwohl ein Raspberry Pi als solcher in der Regel alle wichtigen Funktionen mitbringt, ist der Ausbau in einigen Fällen doch unumgänglich. Dann etwa, wenn Sie komplexe Messungen der Helligkeit planen, wie ein Workshop in der aktuellen Ausgabe zeigt. In manchen Fällen erweisen sich die meist kleineren Boards sogar als eine sparsamere Alternative zum großen Bruder. So ermöglicht das Compute Modul 3 spannende Projekt. Unser Praxistest verrät aber, was Sie beim Einsatz beachten müssen:

  • Statische IP-Adressen im lokalen Netzwerk einrichten
  • Rechner für den Headless-Betrieb aufsetzen
  • Schlankes DietPi für betagte RasPi-Modelle
  • Mit der Maisencam minimalinvasiv in den Brutkasten geschaut

Sonderheft

01/2017
Perfekter Mini-Server

Der Raspberry Pi und andere Single-Board-Computer wie die diversen Odroid-Modelle benötigen selbst als Dauerläufer nur wenig Strom und sind somit für viele Aufgaben der perfekter Mini-Server. Das diesjährige Sonderheft der Raspberry Pi Geek widmet sich ausführlich diesem Thema. Im Magazin finden sich einen umfassenden SBC-Vergleich sowie ausführliche Artikel zum Aufbau eines eigenen Cloud-Servers mit NextcloudPi, eines Mini-NAS mit OpenMediaVault oder eines P2P-Servers zum Abgleich von Daten über das Internet via Syncthing. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Pi-hole filtert als zentraler Adblocker lästige Werbung
  • Mit PiVPN kommen Sie sicher per VPN ins eigene Netzwerk
  • Blog in a Box erstellt Wordpress-Instanzen per Mausklick
  • MotionEyeOS verwandelt den RasPi in eine Überwachungskamera

3,2-Zoll-Monitor von Joy-it im Test

Der 3,2 Zoll kleine Monitor von Joy-it, zusammen mit dem RasPi kaum größer als eine Packung Zündhölzer, bietet eine interessante Alternative zu einer reinen Headless-Konfiguration. Er erleichtert ...

Netzwerkkonfiguration unter Raspbian "Jessie"

Nach Debians Umstieg auf Systemd läuft unter Raspbian "Jessie" mit der alten Netzwerkkonfiguration nichts mehr so, wie es soll. Mit den richtigen Tricks lösen Sie die Probleme aber schnell.

Das neue Modell B+ im Überblick

Aufgeräumter, solider und mit vielen pfiffigen Verbesserungen im Detail: So präsentiert sich das brandneue Modell B+ des Raspberry Pi. Der von Vielen erhoffte Leistungsschub bleibt fürs Erste aber aus.

Amazon Prime Video mit Kodi und LibreELEC

Mit der Version 17 bekommt Kodi "Krypton" eine komplett überarbeitete Oberfläche spendiert. Doch auch unter der Haube finden sich wichtige Änderungen, die neue Möglichkeiten bieten, wie das Streamen von Amazon Video.

Online lesen und kaufen

10/2017
Addon-Boards

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Wir auf Facebook

Wanted!

Sie haben ein spannendes Projekt mit dem Raspberry Pi umgesetzt und wollen anderen darüber berichten? Schreiben Sie eine Mail an redaktion@raspberry-pi-geek.de. Erläutern Sie kurz, wie es zu dem Projekt kam, auf welche Probleme Sie eventuell gestoßen sind und wie Sie die Aufgabe gelöst haben. Zehn Zeilen reichen. Wir melden uns, wenn wir mehr Informationen brauchen.

Wir freuen uns auf Ihre Projekte.