Aktuelle Ausgabe

10/2018
Weltweiter Empfang

Aufgrund des kleinen Formfaktors sowie der vergleichweise guten Performance eignet sich der Raspberry Pi ausgezeichnet als Reisebegleiter. Wenn Sie ihn noch mit einer SDR-Modul wie dem SDRplay RSP2pro kombinieren, sind Sie rund um den Globus immer gut informiert, denn der handliche Hardware empfängt neben Radio zusätzlich DAB+ sowie Amateurfunk. Weiterhin lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

  • Mit dem Fischertechnik-Robot maschinennahes Programmieren lernen
  • Mit der DIY-USV dem Mini-PC die rettenden Minuten verschaffen
  • Mit ExaGear Desktop kommerzielle Software einbinden
  • Mit Waveform 9 den RasPi zur DAW ausbauen

Sonderheft

01/2017
Perfekter Mini-Server

Der Raspberry Pi und andere Single-Board-Computer wie die diversen Odroid-Modelle benötigen selbst als Dauerläufer nur wenig Strom und sind somit für viele Aufgaben der perfekter Mini-Server. Das diesjährige Sonderheft der Raspberry Pi Geek widmet sich ausführlich diesem Thema. Im Magazin finden sich einen umfassenden SBC-Vergleich sowie ausführliche Artikel zum Aufbau eines eigenen Cloud-Servers mit NextcloudPi, eines Mini-NAS mit OpenMediaVault oder eines P2P-Servers zum Abgleich von Daten über das Internet via Syncthing. Außerdem lesen Sie in dieser Ausgabe:

  • Pi-hole filtert als zentraler Adblocker lästige Werbung
  • Mit PiVPN kommen Sie sicher per VPN ins eigene Netzwerk
  • Blog in a Box erstellt Wordpress-Instanzen per Mausklick
  • MotionEyeOS verwandelt den RasPi in eine Überwachungskamera

Den RasPi mit alten Festplatten zum Mini-Server umrüsten

Mit einer Dockingstation lassen sich ausgemusterte IDE/SATA-Festplatten im 2,5- und 3,5-Zoll-Format am Raspberry Pi betreiben. Mit dem Samba-Server gliedern Sie den Mini-Rechner dann als Datenspeicher in Ihr lokales Netzwerk ein.

Time Capsule ersetzen mit Netatalk auf dem RasPi

Möchten Sie das Geld für das Apple-NAS Time Capsule sparen, dann bauen Sie aus einem Raspberry Pi und einer externen Festplatte einfach selbst eine preiswerte Alternative.

Der intelligente Drei-Zeilen-Bildschirm Display-O-Tron

Der ebenso pfiffige wie preiswerte RasPi-HAT Display-O-Tron eignet sich mit seinem dreizeiligen LC-Display perfekt für Projekte, die zwar eine Anzeige erfordern, jedoch keinen sperrigen Monitor.

Open Source Media Center im Test

Möchten Sie auf Ihrem RasPi-Mediacenter mehr als nur Filme ansehen, kommen Sie mit OpenELEC nicht weit. Das auf Debian basierende OSMC lässt den Fokus auf den Einsatz am TV nicht aus den Augen, gibt sich genauso flexibel wie sein Elter.

Online lesen und kaufen

10/2018
Weltweiter Empfang

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Wir auf Facebook

Wanted!

Sie haben ein spannendes Projekt mit dem Raspberry Pi umgesetzt und wollen anderen darüber berichten? Schreiben Sie eine Mail an redaktion@raspberry-pi-geek.de. Erläutern Sie kurz, wie es zu dem Projekt kam, auf welche Probleme Sie eventuell gestoßen sind und wie Sie die Aufgabe gelöst haben. Zehn Zeilen reichen. Wir melden uns, wenn wir mehr Informationen brauchen.

Wir freuen uns auf Ihre Projekte.