Aktuelle Ausgabe

03/2016
RasPi 3 Modell B

Pünktlich zum Jubiläum hat die Foundation den Raspberry Pi 3 Modell B veröffentlich. Auf den ersten Blick markiert dieser wieder einen Leistungssprung. Genaue Tests zeigen aber durchaus ein sehr gemischtes Bild. In der aktuellen Ausgabe lesen Sie in zwei sehr ausführlichen Beiträgen, was die Daten in der Praxis bedeuten und für wen der Griff zur neuen Hardware lohnt.

Außerdem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

  • 4 Jahre RasPi: Wie sich der Mini-PC zum Weltstar entwickelte
  • ESP8266: Temperatur messen mit autonomen Sensor
  • Praxistest: Mehr Privacy mit der Urpibox?
  • Zeitgesteuert Booten mit dank WLAN-Steckdose

Downloads mit Flexget automatisieren

Flexget nimmt Ihnen beim regelmäßigen Herunterladen von Inhalten aus dem Internet viel Arbeit ab. Dabei lässt es sich mit Plugins bequem an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Ein Hamster-Pedometer mit dem Raspberry Pi aufbauen

Forscher behaupten, dass Hamster in einer Nacht das Hamsteräquivalent von bis zu vier Marathons zurücklegen. Mit einem umgebauten Lesekopf eines Videorekorders, einem Hallsensor und einem RasPi fühlen wir dieser Behauptung auf den Zahn.

Der Raspberry Pi 3 Model B im Detail

Viele Raspberry-Fans wünschten sich für die nächste Generation des Mini-Computers USB 3.0, SATA-Schnittstelle und Gigabit-Ethernet. Dies alles bietet der Raspberry Pi 3 nicht, dafür ...

Spielkonsolen-Klassiker auf dem Raspberry Pi emulieren

Über Emulatoren lassen sich auf dem Raspberry Pi auch ohne Konfigurationsorgie klassische Konsolenspiele direkt nutzen. Für das volle Retro-Feeling schließen Sie dabei den Original-Controller der ...

Online lesen und kaufen

03/2016
RasPi 3 Modell B

Diese Ausgabe als PDF kaufen

Preis € 7,99
(inkl. 19% MwSt.)

Wir auf Facebook

Wanted!

Sie haben ein spannendes Projekt mit dem Raspberry Pi umgesetzt und wollen anderen darüber berichten? Schreiben Sie eine Mail an redaktion@raspberry-pi-geek.de. Erläutern Sie kurz, wie es zu dem Projekt kam, auf welche Probleme Sie eventuell gestoßen sind und wie Sie die Aufgabe gelöst haben. Zehn Zeilen reichen. Wir melden uns, wenn wir mehr Informationen brauchen.

Wir freuen uns auf Ihre Projekte.